Schätze auf dem Abfallberg

E-Schrottverwertung Screenshot: Global E-Waste-Monitor

Elektroschrott und kein Ende in Sicht: Schon jetzt füllt der auf dem Planeten produzierte, von Menschen als Kühlschrank, TV und Computer oder Elektrozahnbürste, Bohrmaschine und E-Bikemotor genutzte und danach als Schrott achtlos entsorgte E-Waste sage und schreibe eine Kolonne von 1,2 Millionen Sattelschleppern. Die würde - Stoßstange an Stoßstange geparkt - von New York bis in die thailändische Hauptstdat Bangkok und sogar wieder retour reichen.

Unvorstellbar: 44,7 Millionen Tonnen Elektronik produzierten die Menschen 2016 weltweit. Das waren 8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, berichtet etwa dasUmweltportal Treehugger. Und noch immer ist kein Ende der Konsumwut in Sicht. Ein UN-Report rechnet bis 2021 laut dem Portal mit einer weiteren Steigerung an Elektronikbauteilen, Leiterplatten und Schaltelementen um noch einmal 17 Prozent auf dann etwas über 52 Millionen Tonnen. Das sagt der Global E-Waste Monitor voraus. Das wären dann pro Kopf der Weltbevölkerung ganze 6,8 Kilogramm Elektroschrott!

 

Wir werfen Werte in den Müll

 

Das ist auch kein Wunder: Inzwischen besitzen 7,4 Milliarden Menschen auf der Erde 7,7 Milliarden Handys und Smartphones. Gerade einmal 20 Prozent der Elektronik wird recycelt. Der große Rest türmt sich etwa 2017 zu einem Müllberg, der so gewaltig ist wie neun der ägyptischen Pyramiden zusammen genommen auf - oder er landet in Straßengräben, wird in Hinterhöfen recycdelt - oder verschwindet schlicht in Schubladen.

Zu schade: Denn in den Geräten stecken - Vorsicht! - nicht nur giftige Substanzen, die eine Aufbereitung des Elektronikmülls im Hinterhof zum lebensgefährlichen Wagnis und viele Arbeiter ernsthaft krank machen.

Darin stecken auch immense Werte. Den schätzen die Experten der UN auf 55 Milliarden Dollar. So viel Gold, Silber, Seltene Erden, Platin oder Kupfer und Kobalt steckt in den Bauteilen - und wir werfen diese Goldader achtlos weg!


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Olympiamedaillen aus E-Schrott

KOmpostierbare Elektronik aus dem 3D-Drucker

Goldener Toilettengang

Most Wanted

Screenshot: mtotonewsblog.wordpress.com

Kenia: Dieses Mädchen will eine Million Bäume pflanzen

Ellyanne Wanjiku kämpft in Afrika für eine grünere und bessere Welt. Die neunjährige Ellyanne...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Michael Kauer

Umweltzonen schützen Gesundheit

Umweltzonen zeigen Wirkung: „Durch einen signifikanten Rückgang der Belastung mit Feinstaub (PM10)...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: