Umfrage: Fairer Handel findet mehr Anhänger

Grafik: Forum Fairer Handel

Freihandel, damit die Wirtschaft floriert - oder "fair kaufen" und so Umwelt und Erzeuger schützen: "Wichtig ist es, dass dabei endlich der Fokus auf den fairen Handel gesetzt wird!“ argumentiert Manuel Blendin als Geschäftsführer des Forum Fairer Handel bei der Vorstellung einer Umfrage.

Die zeigt: Immer mehr Menschen in Deutschland kaufen faire Produkte.

"Die Fair-Handels-Bewegung will mehr als die Förderung eines fairen Konsums", schreibt das Forum Fairer Handel in seiner Pressemeldung zum Fazit einer aktuellen Verbraucherumfrage. Die zeigten, dass die "politischen Anliegen einen enormen Rückhalt in der Bevölkerung" genießen, so dsas Forum.

 

Verzicht auf Kinderarbeit ist Hauptmotiv für Fairen Handel

 

In Zahlen: Zwei Drittel der Befragten gab an, fair gehandelte Produkte zu kaufen. Der Anteil der Käuferinnen und Käufer in der Bevölkerung sei, so die Organisation, zwischen 2009 (44,1 Prozent) und 2018 (68,7 Prozent) somit um gut die Hälfte gestiegen.

Das Meinungsforschungsinstitut IPSOS hatte für das Forum Fairer Handel mehr als 2.000 Personen über 14 Jahren interviewt.

Die Ergebnisse belegen für die Befürworter des bewussteren Einkaufs, wer die fairen Käufer sind: Die soziodemografische Auswertung der Befragung ergibt, dass die Mehrheit unter jenen "faire" Produkte bevorzugen, zur Gruppe der 40- bis 49-Jährigen (78,3 Prozent) gehören. Dabei kaufen Frauen häufiger fair ein. Generell steige, so das Forum in seiner Pressemeldung, der Anteil der Käufer und Käuferinnen von Fair Trade-Produkten mit wachsendem Einkommen. Unter den häufigen Käufern sind die Menschen in Nordrhein-Westfalen Spitzenreiter.

Wenn es um die Motivation für den Kauf fair gehandelter Produkte gehe, stehe der Verzicht auf Kinderarbeit mit Abstand an der Spitze der Beweggründe.

 

 

Steuernachlass soll fairen Handel puschen

Auf Einladung von TransFair und Forum Fairer Handel diskutierten jetzt in Berlin Experten über die Anregung von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU), den Fairen Handel durch steuerliche Anreize zu fördern.

weiter...

 

Die umweltschonende Produktion wie etwa Bioqualität der Produkte aus fairem Handel habe für die deutschen Konsumenten über die Jahre an Bedeutung gewonnen, urteilt das Forum Fairer Handel: „Fair zu handeln bedeutet auch, nachhaltig zu handeln – für Mensch und Natur. Wir begrüßen diese gesellschaftliche Entwicklung“, kommentiert Manuel Blendin.

Die politischen Forderungen des Verbands genießen unter den Befragten laut Umfrageergebnis ein ausgesprochen hohes Maß an Zustimmung. Am wichtigsten sei den Menschen die Forderung nach mehr Klimagerechtigkeit. Der Aussage „Die Hauptverursacher des Klimawandels müssen für mehr Klimagerechtigkeit die sogenannten Enwicklungsländer bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels unerstützen“ stimmten insgesamt 87 Prozent zu.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Fairer HAndel boomt weiter

Gutes Gewissen ade: Kritik am Fairen Handel

Eine Fairess-Ampel für die Nachhaltigkeit

Grafik: Forum Fairer Handel

Am wichtigsten sei den Menschen die Forderung nach mehr Klimagerechtigkeit. Der Aussage „Die Hauptverursacher des Klimawandels müssen für mehr Klimagerechtigkeit die sogenannten Enwicklungsländer bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels unerstützen“ stimmten insgesamt 87 Prozent zu.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Fairer HAndel boomt weiter

Gutes Gewissen ade: Kritik am Fairen Handel

Eine Fairess-Ampel für die Nachhaltigkeit

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Wo Blumen blühen, wächst mehr Obst

Schön und nützlich: Blumen steigern Obsternten. Apfelbauern sollten für mehr Blumen im Umfeld ihrer...


Screenshot: news.sky.com

Schule kämpft gegen die Luftverschmutzung

Nicht nur in Deutschland sind Schulen und vor allem Schulkinder von der Luftverschmutzung in...


Foto: Solmove

Deutschland-Premiere des Solar-Radwegs

Radeln auf Solarpanels: Die Holländer hatten es vorgemacht, jetzt soll bald auch in Deutschland der...


Neu im global° blog

Grafik: europeanbalconyproject.eu

"Es lebe die Europäische Republik"

Am Samstag, dem 10. Noverber 2018 um 16 Uhr, versammeln sich europaweit Bürger um eine breite...


Kinotipp: PROJEKT ANTARKTIS

MACH DOCH LIEBER WAS VERNÜNFTIGES! Wer kennt ihn nicht, diesen Satz. Auch Tim, Michael und Dennis...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Fünf-Punkte Plan für die Mobilitätswende

UnternehmensGrün stellt auf seiner Jahrestagung und im Vorfeld der Verkehrsministerkonferenz einen...


Folgen Sie uns: