03.01.2019

Weltpremiere: Im Flieger ohne Plastikmüll reisen

Foto: Hi Fly

Verzicht auf Einwegplastik: Die portugiesische Charterfluglinie Hi Fly hat an den Weihnachtstagen bei einem Flug nach Brasilien als weltweit erste Fluggesellschaft auf Plastik-Einwegartikel in der Kabine verzichtet.

Das berichtet jetzt das Branchenblatt FlugRevue. Die Passagierer im Großraum-Airbus A340 auf der Strecke Lissabon – Natal waren am 26. Dezember 2018 Premierengäste auf ihrer Reise zu den Samba-Silvesterparties in Brasilien .

 

Plastikverzicht: Besteck oder Becher zum kompostieren

 

„Becher, Löffel, Salz- und Pfefferstreuer, Kotzbeutel, Deckenverpackungen, Geschirr, individuelle Butterbecher, Softdrinkflaschen und Zahnbürsten“ für die Reisenden, schreibt FlugRevue, waren auf Flug 9H-SUN nicht mehr aus Kunststoff. Die Fluggäste aßen ihre Mahlzeiten dagegen mit Bambusbesteck. Auch die Teller oder Tassen, die sie nutzten, konnten nach Gebrauch „leicht kompostiert werden“, beschreibt die Zeitschrift den Versuch mit dem Plastikverzicht zum Jahreswechsel.

 

 

FC Bayern wird Mehrwegbecher-Vorbild

Promis als Vorbilder: Nach jahrelangem Streit mt der Deutschen Umwelthilfe und mit Fußballfans verkaufen die Kicker des FC Bayern München Getränke in der Münchner Allianzarena ab Sommer 2018 nur noch in umweltfreundliche Mehrwegbechern.

weiter...

 

„Die Testflüge werden uns helfen, die vielen von uns entwickelten und eingeführten Ersatzartikel in einer realen Umgebung zu testen“, zitiert sie Hi Fly-Präsident Paulo Mirpuri. „Wir wissen, dass wir möglicherweise auf erste Anlaufschwierigkeiten stoßen werden, aber wir sind zuversichtlich, diese in den kommenden Monaten zu lösen.“

Der Fluflinien-Chef bezeichnete den Testflug als „historisch“: Er unterstreiche „unser Bestreben, „Hi Fly innerhalb von 12 Monaten zur weltweit ersten kunststofffreien Fluggesellschaft zu machen“.

Allein die Testflüge ersparten der Umwelt laut dem Zeitungsbericht „350 Kilogramm Einweg-Kunststoffe, die praktisch unverwüstlich sind“.

Mirpuri begründet seinen Vorsatz, für mehr Umweltschutz auch im Flugverkehr zu sorgen, mit Zahlen: „Über 100.000 Flüge starten täglich rund um den Globus, und im vergangenen Jahr beförderten Verkehrsflugzeuge fast vier Milliarden Passagiere. Es wird erwartet, dass sich diese Zahl in weniger als 20 Jahren wieder verdoppelt. Das Potenzial, hier etwas zu bewegen, ist also eindeutig enorm.“


pit

 

 

Lesen Sie auch:


 

Supergute Idee: Essen im Tausch für Abfall

Eine echte Erfolgsgeschichte schreiben in Zentral- und Südamerika einige Städte: Sie „bezahlen“ die Anlieferer von Abfällen und Recyclingmaterial mit Obst und Gemüse aus städtischen Gärten. Jetzt will auch Mexico City mitmachen.

weiter...

 

Leef: Startup tischt bei Partys nachhaltig auf

"Unsere Produkte kommen aus der Natur und gehen wieder vollständig zu ihr zurück", sagt Claudio Vietta über seine Teller und Schalen aus Palmblättern. Sie sind zwar Einwegprodukte - aber sie sind auch echte Kreislaufwaren.

weiter...

 

Kein Picknickmüll nach Party im Park

Grillen, picknicken und abhängen im Park oder am Strand des nahegelegen Sees – in den Sommermonaten eine willkommene Abwechslung. Leider gehören aber auch sehr oft unschöne Hinterlassenschaften an Flussufern und in Parkanlagen dazu.

weiter...

Most Wanted

Screenshot: Video / Wisdom Supply Co.

Schulmaterial müllfrei und ohne Plastik

Der Schulanfang ist die zweitgrößte Einkaufssaison des Jahres in den USA. Laut Deloitte geben die...


Foto: Pixabay CC0

Urbane Mobilität in den deutschen Tagesmedien

Rund 95 Prozent der Verkehrsemissionen stammen aus dem Straßenverkehr, der zu 76 Prozent aus privat...


Foto: istock cc/Shaunl

Klimaschutz: 35 Prozent mehr CO2 durch Fracking

Die Förderung von Schiefergas führt zu einem deutlich höheren Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid...


Neu im global° blog

Screenshot: theguardian.com

Mit radikaler Landwirtschaft gegen die Klimakrise

Ein Bauernhof in Portugal zeigt, wie die alte Kunst der Silvopasture - der Kombination von von...


Foto: Pixabay CC0

Gegen das Vergessen - Todesstaub durch Uranmunition

Die Bombardierung Ex-Jugoslawiens mit Uranmunition - 20 Jahre danach. 1999 bombardierte und beschoß...


Foto: Sky

"Chernobyl": Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die...


Folgen Sie uns: