Weniger Pestizide in Tafeltrauben

Foto: ap/maggie

Entwarnung: Weniger Gift in Trauben. Tafeltrauben sind nach Untersuchungen von Greenpeace weniger stark mit Pestiziden belastet als in den Vorjahren. Laboranalysen im Auftrag der Umweltschützer zeigten jedoch, dass in Beeren aus Europa, der Türkei und Ägypten oft ein ganzer Cocktail an Pestizidrückständen steckt.

Keine der 40 Proben überschritt Höchstmengen. „Bis zu elf verschiedene Wirkstoffe in einer Traube sind zu viel", bewertete Christiane Huxdorff als Landwirtschafts-Expertin von Greenpeace das Ergebnis der Untersuchungen.

Das von den Umwelt- und Verbraucherschützern beauftragte Labor fand in allen Tafeltrauben aus konventionellem Anbau Rückstände. „Gesundheitlich bedenklich ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen vor allem, dass mehrere Pestizide zur Anwendung kommen“, schreibt Greenpeace. Sie würden unter anderem eingesetzt, um die Höchstmenge bei einem einzigen Stoff nicht zu überschreiten. Entsprechende Proben bewerten die Tester als „nicht empfehlenswert“.

 

Bio: besser, aber nicht unbelastet

 

Diese Einschätzung belegt laut Greenpeace auch die aktuelle Studie „Mehrfachbelastungen durch Pestizide auf Mensch und Umwelt“ im Auftrag der Umweltschutzorganisation.

Dennoch erkennt Greenpeace einen Trend zu insgesamt weniger Überschreitungen der gesetzlichen Höchstmenge.

„Auch in diesem Test schneiden Bio-Trauben gut ab“, so das Testergebnis. Allerdings enthielten zwei der sechs Proben geringe Rückstände (0,01 mg/kg). „Trotzdem: Um Pestiziden möglichst weitgehend vorzubeugen, bleibt dem Verbraucher beim Einkauf von Tafeltrauben keine andere Wahl als der Griff ins Bioregal“, sagt Christiane Huxdorff.

 

Lesen Sie auch:

 

Neue Beweise: Pestizide verursachen Parkinson

Giftige Liebesgrüße: Rosen mit Pestizid-Cocktail

Winterdienst: Traubenkerne als Ersatz für Streusalz

 

Most Wanted

Screenshot: mtotonewsblog.wordpress.com

Kenia: Dieses Mädchen will eine Million Bäume pflanzen

Ellyanne Wanjiku kämpft in Afrika für eine grünere und bessere Welt. Die neunjährige Ellyanne...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Michael Kauer

Umweltzonen schützen Gesundheit

Umweltzonen zeigen Wirkung: „Durch einen signifikanten Rückgang der Belastung mit Feinstaub (PM10)...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: