04.11.2019 globalmagazin

Meeresalgen bauen Plastik ab

Foto: Pixabay CC0

Plastikmüll im Meer ist ein wachsendes Umweltproblem. Ist das Einsammeln der an der Oberfläche schwimmenden Teil schon schwierig und aufwändig, so ist das beim Mikroplastik bisher schier unmöglich. Marburger Biologen haben jetzt vielleicht ein Lösung gefunden: Ein Bakterienenzym versetzt Mikroalgen in die Lage, Plastikmüll im Salzwasser abzubauen.


30.10.2019 globalmagazin

Großer Erfolg für Bienen und unsere Gesundheit

Foto: Joerg Design / Pixabay CC0

Der zuständige Ausschuss der EU-Mitgliedsländer hat am Dienstag entschieden, die Zulassung für das Insektengift Thiacloprid aus der Klasse der Neonikotinoide nicht zu verlängern. Damit läuft die EU-Zulassung für den Bayer-Wirkstoff Ende April 2020 aus. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat starke Anzeichen für eine Schädigung der menschlichen Fortpflanzungsfähigkeit gefunden.


07.10.2019 globalmagazin

Titandioxid soll Zigarettenkippen auflösen

Fotio: Pixabay CC/PublicDomain/Semevent

Max-Fabian Volhard forscht gemeinsam mit seinem Professor Dr. Thomas Jüstel an der Fachhochschule Münster an einem chemischen Stoff, der dafür sorgen soll, dass sich die schädlichen Zigarettenfilter von alleine in der Umwelt zersetzen.


30.09.2019 Dirk Schwarzer

Fahrräder spritsparend transportieren

Sprit sparen und die Umwelt schonen.

Die ungeschickte Montage von Fahrrädern am Auto kann dazu führen, dass pro 100 gefahrenen Kilometern ganze 2,5 Liter Kraftstoff mehr anfallen als bei einer Fahrt ohne Fahrräder. Das kann schnell ins Geld gehen, und ist auch nicht gerade umweltschonend.[mehr]


30.08.2019 Peter Hergersberg

„Kurzer ökonomischer Gewinn bringt langfristig Verluste“

Foto: Mario Schwammborn/Pixabay CC/PublicDomain

Susan Trumbore vom Max-Planck-Institut für Biogeochemie über die Folgen der Waldbrände im Amazonas für das Weltklima.


05.08.2019 globalmagazin

Urbane Mobilität in den deutschen Tagesmedien

Foto: Pixabay CC0

Rund 95 Prozent der Verkehrsemissionen stammen aus dem Straßenverkehr, der zu 76 Prozent aus privat motorisiertem Individualverkehr besteht. Diese Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor sollen bis 2030 um bis zu 42 Prozent im Vergleich zu 1990 gesenkt werden.


30.07.2019 globalmagazin

Katalysator für nachhaltiges Methanol

Foto: ETH Zürich /Matthias Frei

Die Verbrennung von fossilen Rohstoffen ist ein wesentlicher Faktor in der derzeitigen Diskussion über die notwendigen Maßnahmen zur Erreichung der im Pariser Klimaabkommen festgelegten Grenzwerte für Treibhausgasemissionen. Wissenschaftler der ETH Zürich haben nun einen Weg gefunden, Methanol aus CO2 und Wasserstoff herzustellen.


24.07.2019 globalmagazin

Eine neue E-Haut erkennt Reize 1.000 Mal schneller

Screenshot: Video ACES

Forscher der National University of Singapore haben eine elektronische Haut entwickelt, die es ermöglicht, dass künftig Prothesen und Roboter-Hände so sensibel reagieren, wie die menschliche Haut. Das künstliche Nervensystem namens "Asynchronous Coded Electronic Skin" (ACES) reagiert 1.000 Mal schneller auf mechanische Reize, ist äußerst robust und alltagstauglich.


14.07.2019 globalmagazin

„Dicke Luft“ auf Radwegen in Städten

Foto: IASS/G. Westrich

Luftverschmutzung ist eine globale Herausforderung, die jährlich eine große Zahl vorzeitiger Todesfälle verursacht. Besonders hoch ist die Luftbelastung in städtischen Ballungsräumen. Ein Team am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) hat die Schadstoffkonzentrationen von Städten und die beeinflussenden Faktoren der Luftqualität untersucht.


07.07.2019 globalmagazin

Bücher-Tipp: "Der Ernährungskompass" und "Das Kochbuch"

Oft braucht es einen äußeren Anlass, damit wir uns über unsere Ernährung Gedanken machen. Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig beim täglichen Joggen plötzlich mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert?


27.06.2019 globalmagazin

Roboter soll Plastikmüll vom Meeresgrund aufsammeln

Screenshot: Video

Laut Angaben der Deutschen Umwelthilfe landen Rund 10 Millionen Tonnen Plastikmüll jährlich in den Ozeanen. Projekte für das einsammeln des Plastik an der Oberfläche gibt es inzwischen einige. Italienische Wissenschaftler der Elite-Universität Scuola Superiore Sant’Anna di Studi Universitari e di Perfezionamento aus Pisa haben einen Roboter entwickelt, der Plastikmüll vom Meeresgrund aufsammeln soll.


23.06.2019 globalmagazin

Wegen Klimawandel: Ab nach Sibirien

Foto: Alexander Lesnitsky/Pixabay CC/PublicDomain

Die US-Raumfahrer der NASA sehen in Sibirien den Ort unserer Zukunft:: Laut einer aktuellen Studie könnten Millionen von Klimawandel-Flüchtlingen aus der ganzen Welt im heute noch unwirtlichen Osten Russlands siedeln, wenn der Klimawandel die Region bis 2080 zum dann angenehm bewohnbaren Landstrich verwandelt.


News 1 bis 15 von 581
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>