08.04.2019

global° veröffentlicht täglich den CO2-Gehalt der Atmosphere

CO2-Gehalt der Atmosphere

global:

20. April: 409.52 ppm

19. April: 409.51 ppm

Letztes Update: 21. April 2019

Mauna Loa, Hawaii:

20. April: 413.88 ppm

19. April: 413.86 ppm

Letztes Update: 21. April 2019

Quelle: NOAA

Der Temperaturanstieg seit der vorindustriellen Zeit bis zum Jahr 2017 betrug nach Angaben des Weltklimarates (IPCC) etwa 1°C. 2016 war mit ca. 1,1°C das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. 17 der 18 wärmsten jemals gemessenen Jahre liegen im 21. Jahrhundert, die vier wärmsten Jahre waren in absteigender Reihenfolge 2016, 2017, 2015 und 2018.

 

2013 hat die vom Mauna Loa Observatory auf Hawaii gemessene mittlere Kohlenstoffdioxidkonzentration in der Erdatmosphäre erstmals die Schallmauer von 400 ppm (parts per million) erreicht. Das Observatorium liegt übrigens auf einem der größten aktiven Vulkane der Erde, eben dem Mauna Loa. Zu Beginn der industriellen Revolution lag das CO2 in der Atmosphäre bei 280 ppm. Als 1958 die ersten Messungen in Mauna Loa durchgeführt wurden, waren es bereits 315 ppm und 1986 schon 350ppm. 2008 veröffentlichte der NASA-Professor James Hansen eine Studie, die besagt, dass der Wert von 350 ppm nicht dauerhaft überschritten werden dürfe, wenn das 2-Grad-Ziel noch erreicht werden soll.

 

Grafik: NOAA

Da der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre so dramatisch angestiegen und ein symbolisches Maß für die globale Erwärmung ist, haben wir uns entschlossen, dem Beispiel des Guardian zu folgen und die täglichen aktuellen Durchschnittswerte auf globalmagazin zu veröffenlichen. Quelle dafür sind die Messwerte der amerikansichen Wetter- und Ozeanografiebehörde NOAA. Wir wollen damit deutlich machen, welchen Anteil wir alle am Temperaturanstieg sowie den Hitzewellen, Stürmen und Dürreperioden haben. Der Klimawandel ist kein künftiges Problem mehr - wir müssen jetzt handeln, wenn wir ihn noch auf einem für uns erträglichen Maß stoppen wollen. Denn die Frage bleibt: Wieviel Klimawandel ist die Menschheit bereit zu ertragen und zu welchen Kosten?


hjo

 

Lesen Sie auch:


 

Klimawandel und der „Wetterbericht von 2050“

Wenn die Treibhausgasemissionen weiter so zunehmen, könnte die Durchschnittstemperatur der Erde in der unteren Atmosphäre auf mehr als 4 ° C (7,2 ° F) bis zum Ende des 21. Jahrhunderts steigen.

weiter...

 

Weltklimarat: 1Billion Euro Klimaschäden bis 2100

Bei einem Temperaturanstieg von 2,5 Grad werde die weltweite Wirtschaftsleistung um 0,2 bis 2 % zurückgehen, zitierte die japanische Zeitung Yomiuri Shimbun am Freitag aus dem zweiten Teil des neuen Sachstandsberichts, der Ende März in Yokohama verabschiedet werden soll.

weiter...

 

Klimawandel zwingt US-Redwoods zum Umzug

Auch die Größen müssn weichen: Der Klimawandel zwingt die weltberühmten höchsten Mammutbäume der Erde zum Umzug. An der Küste Kaliforniens verschiebt er ihr Verbreitungsgebiet allmählich um 70 bis 200 Kilometer nach Norden.

weiter...

 

 

Foto: Siggy Nowak/Pixabay CC/PublicDomain

Mikroplastik regnet vom Himmel

Immer mehr schlimme News zu Plastik: Französische Wissenschaftler entdeckten jetzt selbst in weit...


Foto: TheOceanCleanup

Wale im Great Pacific Garbage Patch gesichtet

"TheOceanCleanup", das Projekt des Niederländers Bojan Slat, dessen Plastiksammel-System 001 im...


Pilze reinigen Wasser von Schadstoffen

Effektiv und nachhaltig: Pilzenzyme reinigen Abwasser. Dresdener Wissenschaftler entwickeln ein...


Neu im global° blog

Foto: TheOceanCleanup

Wale im Great Pacific Garbage Patch gesichtet

"TheOceanCleanup", das Projekt des Niederländers Bojan Slat, dessen Plastiksammel-System 001 im...


Screenshot: Video Böhmermann

Jan Böhmermann und Vereinigte Staaten von Europa

Der Moderator und Satiriker Jan Böhmermann hat in einem Satire-Musikvideo die Vereinigten Staaten...


"Bienenleben" - Vom Glück, Teil der Natur zu sein

Mit dem neuen Buch "Bienenleben" entführt uns Sarah Wiener, Köchin, Nachhaltigkeitsikone,...


Folgen Sie uns: