Komplett-Lösung zur Ölpestbekämpfung

Foto: fox10tv.com

Wissenschaftler der Pennsylvania State University.(Penn State) beschreiben in einem Artikel des ACS (American Chemical Society) Magazins Energy & Fuel, was eine "vollständige Lösung" zur Bekämpfung von Olkatastrophen sein kann. Gemeint ist damit ein superabsorbierendes Material, das 40mal sein eigenes Gewicht an Öl aufnehmen, zu einer Ölraffinerie transportiert und dort wieder zu Rohöl raffiniert werden kann.

 

T. C. Mike Chung und Xuepei Yuan weisen darauf hin, dass gegenwärtige Methoden, die bei Olkatastrophen wie der Deepwater Horizont-Katastrophe 2010 angewendet werden, sehr oft jahrzehnte alte Technologien verwenden, die große Nachteile haben. So können viele Absorptionsmittel nur ungefähr das 5-fache ihres eigene Gewicht halten und nehmen zusätzlich Wasser mit auf. Das dabei entstehende „Endprodukt“ wird dann als Industriemüll zur speziellen Geländeauffüllung genutzt oder verbrannt.

 

(a) Petro-SAP Material, (b) mit Rohöl, gehalten mit Pinzette ohne tropfendes Öl, und (c) schwimmend auf Wasser Foto: Penn State

Die Lösung der Wissenschaftler aus Pennsylannia besteht aus einem Polymer-Material, das ausgelaufenes Öl in ein weiches aber festes ölhaltiges Gel umwandelt. Mit einem halben Kilo des Öl-SAP können ungefähr 20 Liter Rohöl aufgenommen werden. Das Gel ist stark genug, um eingesammelt und zu einer Raffinerie transportiert zu werden. Dort wird es dann verflüssigt und wie normales Rohöl raffiniert. Bei der Rohöl-Marktpreis von 100 $ pro Barrel hat dieses wiedergewonnene Öl einen Wert von 15 $.

 

“Insgesamt soll dieses neue Polymer-Material die Umwelteinflüsse von Ölkatastrophen drastisch reduzieren. und helfen einen unserer wertvollsten Bodenschätze zu erhalten“, so die Wissenschaftler. Darüber hinaus bietet das Material eine Reihe von Vorteilen, wie die hohe Ölabsorptionsfähigkeit, eine schnelle Kinetik, leichte Reinigung der Wasseroberfläche, keine Wasserabsorption und eine kosteneffektive Anwendbarkeit.

 

Lesen Sie auch:

Robo-Fisch: Der Wachhund der Meere

Nano-Stoff wandelt Körperwärme in Strom

Crash-Sensor für Fahrradhelme

 

Foto: Pixabay CC0

Fördert der Klimawandel die Geburtenrate?

Diese Frage stellte sich Prof. Dr. Michael Grimm, Entwicklungsökonom an der Universität Passau. Er...


Foto: foodwatch

Ministerin für Verbraucherbashing

Viele Menschen fordern Veränderungen ein – und wie orchestriert haben Bundesernährungsministerin...


Foto: chez beate / Pixabay CC0

Landwirtschaft für das Gemeinwohl: „Wir haben es satt“ – Demo

„Wir haben es satt“ – Unter diesem Motto ruft ein breites Bündnis zu einer Demonstration am 18....


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: