Marsähnlicher Lebensraum auf der Erde

Screenshot: Video ESA - Euronews

Willkommen am Rio Tinto in Südspanien: Sie fragen sich vielleicht, was das mit dem Mars zu tun hat! Forscher des Zentrums für Astrobiologie in Madrid suchen nach Leben auf Monden und anderen Planeten in unserem Sonnensystem. Daher suchen sie auf der Erde nach vergleichbaren Lebensräumen und Lebensformen und das an außergewöhnlichen Orten. Sie vermuten nämlich, dass die Mikroorganismen im Rio Tinto (dt: roter Fluss) auch auf dem Roten Planeten existieren könnten. Denn das Wasser ist voller Eisenoxide und Schwefelsäure und hat einen pH-Wert von etwa 2,3 (Essig hat 2,5). Je weiter man nach unten kommt, desto weniger Sauerstoff hat das Wasser. Dort leben Einzeller in kompletter Dunkelheit und kommen mit ganz wenig Nahurng aus.

 

"Niemand geht bisher davon aus, dass es jenseits unseres Sonnensystems intelligentes Leben gibt. Es gibt keine kleinen grünen Männchen, keine Insekten oder Pflanzen außerhalb der Erde. Stattdessen sieht das Leben im All wahrscheinlich ähnlich aus, wie die mikroskopisch kleinen Organismen im Rio Tinto," erklärt Christina Escudero Parada im Video. Für die Astrobiologie war die Entdeckung am Rio Tinto ein Durchbruch: Die Zwillingsplaneten Erde und Mars haben denselben Ursprung, ihr Abstand zur Sonne ist etwas unterschiedlich, aber geologisch sind sie sich sehr ähnlich. Warum dann nicht auch Leben auf dem Mars?


red

 

Mehr Infos hierzu gibt es im folgenden Euronews-Video und bei der ESA...

 

Lesen Sie auch:

Astronauten suchen nach unterirdischem Leben

Musikvideo „Stella – Outer Space in Our Space“

Seltene Erden: US-Forschern gelingt Recycling

 

<iframe src="https://www.esa.int/spaceinvideos/content/view/embedjw/498252/(lang)/de" width="600" height="338" frameborder="0"></iframe>

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Shell knüpft Manager-Gehalt an CO2-Reduktion

Shell will das Salär seiner Spitzenmanager künftig daran koppeln, dass das Unternehmen und dessen...


Anton Hofreiter (MdB) Foto: Wikimedia CC3.0/Gerd Seidel

Hofreiter fordert: Klimaschutz ins Grundgesetz

"Wir brauchen eine Gesamtstrategie, an deren Anfang steht, dass wir den Klimaschutz im Grundgesetz...


Grafik: DiEM25

Gründung der "Progressiven Internationalen"

DiEM25 arbeitet mit dem Sanders Institute zusammen, um die Progressive Internationale ins Leben zu...


Neu im global° blog

Anton Hofreiter (MdB) Foto: Wikimedia CC3.0/Gerd Seidel

Hofreiter fordert: Klimaschutz ins Grundgesetz

"Wir brauchen eine Gesamtstrategie, an deren Anfang steht, dass wir den Klimaschutz im Grundgesetz...


Grafik: DiEM25

Gründung der "Progressiven Internationalen"

DiEM25 arbeitet mit dem Sanders Institute zusammen, um die Progressive Internationale ins Leben zu...


Grafik: europeanbalconyproject.eu

"Es lebe die Europäische Republik"

Am Samstag, dem 10. Noverber 2018 um 16 Uhr, versammeln sich europaweit Bürger um eine breite...


Folgen Sie uns: