Nano-Stoff wandelt Körperwärme in Strom

Corey Hewitt (Foto: wfu.edu)

Einfach durch Berühren eines kleinen Stückchen "Power Felt" (Energie Filz) wird Körperwärme in Energie umgewandelt. Dies haben Forscher der amerikanischen Wake Forest University im US-Bundesstaat North Carolina auf Basis von Nanotechnologie entwickelt. Der Stoff ist günstig in der Herstellung und könnte künftig vielfältige Anforderungen erfüllen.

 

"Wir vergeuden viel Energie in Form von Wärme. Beispielsweise könnte die Abwärme eines Autos helfen, die Reichweite zu erhöhen und das Radio, die Klimaanlage oder das Navigationssystem zu betreiben", so Corey Hewitt, Forscher am Center for Nanotechnology and Molecular Materials. "Generell ist die Thermoelektrik noch eine unterentwickelte Technologie für die Energiegewinnung, in der aber sehr viel Potenzial steckt."

Foto: wfu.edu

Das neuentwickelte Material besteht aus winzigen Kohlestoffnanoröhrchen eingebettet in flexibele Plastikfasern. Mit der Anmutung von Stoff, nutzt Power Filz Temperaturunterschiede, zum Beispiel zwischen Raum- und Körpertemperatur, und erzeugt daraus Strom. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe von Nano Letters veröffentlicht.

 

Mit Power Filz sind viele Einsatzmöglichkeiten denkbar, zum Beispiel als Bezug von Autositzen um die Batterie aufzuladen oder in Form von isolierten Rohren und Wärmekollektoren unter Dachziegeln, um die Gas und Stromrechnung zu senken. Auch in Alltagsprodukten sehen die Forscher Potenzial. "Man stelle sich ein Notfall-Kitt vor, in dem der Stoff eine Taschenlampe umhüllt, ein Radio betreibt oder ein Handy mit Strom versorgt", gibt sich David Carroll, der Direktor des Instituts, optimistisch.

 

Um Power Filz marktreif zu machen, braucht es noch etwas Arbeit und Zeit, aber demnächst könnte es vielleicht nur etwa einen Dollar kosten, den Power Filz in eine Handyhülle einzuarbeiten. Und ist der Filz einmal effizient genug, könnte er auch einen iPod betreiben..

 

Foto:"UnternehmensGrün" Jörg Farys

Die Wirtschaft ruft zum Klimastreik auf

Jetzt wird auch die Wirtschaft aktiv und will endlich mehr Klimaschutz umsetzen. Aktuell haben sich...


© 2019 European Union

Mercosur, Gen-Soja und Billigfleisch stoppen!

In einem Interview während einer Protestkundgebung vor der brasilianischen Botschaft in Wien...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/

Kaum noch unverbaute Natur in Deutschland

Deutschland ist (fast) zugebaut: Kein Standort ist weiter als 6,3 Kilometer vom nächsten Haus...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: