Pflanzen reinigen die Erde oder fördern Gold

Rinorea niccolifera Foto: Edein Fernando

Pflanzen reinigen die Luft. Das wissen Raumhygieniker und nutzen Zimmerpflanzen ganz gezielt als Filter, um etwa in Büros bessere und gesündere Luft einatmen zu können. Manche Firmen sorgen so für reine Luft in ihren Büros. Pflanzen aber können noch viel mehr: Sie nehmen über ihre Wurzeln Schadstoffe aus dem Boden auf und sammeln sie in ihren Blättern oder Stegeln . So säubern sie – ganz ohne menschliches zutun - die Erde – und horten zudem Rohstoffe, die dann wieder für neue Produkte zur Verfügung stehen.

Auf den Philippinen fand jetzt Edwino Fernando an der University of the Philippines Los Baños mit „Rinorea niccolifera“ eine neue Pflanzenart. Sie entzieht dem Boden Nickel und lagert das Metall ein. „Die aufgenommenen Mengen sind dabei hundert bis tausend Mal so hoch wie bei anderen Gewächsen, ohne dass die Pflanze selbst darunter leidet“, zitiert die Agentur „Pressetext“ Fernandos Studie, „daher könnte sie dazu dienen, mit Metallen extrem verschmutzte Gebiete zu dekontaminieren.“ Das können sonst nur unter einem Prozent aller Pflanzen. Rinorea niccolifera aber wächst auf der philippinischen Insel Luzon. Dort ist der Boden reich an Schwermetallen. Daran hat sie sich während der Evolution genetisch angepasst.

 

Rinorea niccolifera entzeiht dem Boden Nickel

 

Professor Fernando will seine Entdeckung nutzen, um mit „Rinorea niccolifera“ verssuchte ehemalige Minenareale wieder urbar zu machen. Dafür interessiert sich auch die US-Umweltbehörde. Die Environmental Protection Agency (EPA) macht seit Jahren Versuche mit Pflanzen, um verschmutzte Böden in ehemaigen Minen oder aktuellen Endlagern giftiger Stoffe zu säubern. Erfahrung sammelte die EPA unter anderem auf einem Entsorgungsplatz für chemische Waffen und Industrie-Chemikalien. Dort setzten Behörden-Mitarbeiter vor fast 20 Jahren Pappeln. Die entziehen seither dem Boden die Chemikalien.

In Japan lassen sich die Arbeiter rund um das havarierte atomkraftwerk von Fukushima von Algen bei den Reinigungsarbeiten helfen. In einem Institut im französischen Grenoble entdeckten Wissenschaftler, dass „Coccomyxa actinabiotis“ im verstrahlten Wasser eines abklingbeckens für gebrauchte Kernbrennstäbe nicht nur überleben kann. Der Einzeller kann sich dort sogar vermehren. Die Alge „verspeist“ die strahlenden Isotope und reinigt sop ganz allmählich das belastete Wasser.

 

Eukalyptus lagert Gold in seinen Blättern ein

 

Nicht nur unerwünschte Rückstände lassen sich so bequem mit Pflanzen aus dem Erdreich aufsammeln. Im australischen Outback fanden Wissenschaftler in Blättern der dort wachsenden Eukalyptus-Bäume überraschend feinste Gold-Ablagerungen. Sie hoffen, dass damit künftig große Erdumwälzungen unnötig werden könnten, um an das wertvolle Edelmetall zu gelangen. Der Fingerzeig in den Eukalyptusblättern gibt den Schürfern nämlich einen deutlichen Hinweis, wo im Untergrund das teure Material im Gestein unter der Erde lagert. Die tief reichenden Wurzeln der Bäume befördern das Gold an die Oberfläche, ohne, dass große Bagger dafür in der Errde wühlen müssten.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

In Fukushima werden Ostbäume gewaschen

4G-Phosphat: Rettung für das Trinkwasser

Pflanzen entgiften Erde und produzieren Rohstoffe

Foto: geralt / Pixabay CC0

2019 war das wärmste Jahr in Europa seit Messbeginn

Laut dem Copernicus Climate Change Service (C3S) war 2019 das fünfte Jahr in einer Reihe...


Foto: Risa Sopala/Pixabay CC/PublicDomain

Aufforstung hilft gegen Klimawandel weniger als Altbestand

Hoffnung schwer enttäuscht: Die Wiederaufforstung des abgeholzten Regenwalds am brasilianischen...


Foto: zoosnow / Pixabay CC0

Mikroplastik auch in Meeresfrüchten

In zwei von drei Heringen, sechs von zehn Austern, acht von 20 Miesmuscheln – das ist die Bilanz...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: