UNO startet Dekade der Meeresforschung

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Confused

Die Vereinten Nationen (UN) rufen das Jahrzehnt der wissenschaftlichen Meeresforschung aus. Bis 2030 soll damit das 14. der 17 UN-Entwicklungsziele verwiklicht werden: die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Lebenswelt in den Ozeanen.

UNESCO-Generaldirektorin Audrey Azoulay begrüßte den Start der Decade of Ocean Science for Sustainable Development (2021-2030), für deren Umsetzung nun das Intergovernmental Oceanographic Commission (IOC) verantwortlich zeichnet. Die UN-Organisation wird die Meeresforschung koordinieren, neue Messstationen finanzieren und Entwicklungschancen maritimer Regionen und Küstengebiete fördern.

 

Ozeane: unbekannte Region mit überlebenswichtigen Funktionen

 

Azoulay unterstrich die Bedeutung der Vorhaben. Immerhin bedecken Ozeane 71 Prozent des Globus, erforscht sind davon bis heute lediglich 5 Prozent.

3 Milliarden Menschen sind auf die Meere angewiesen, um zu überleben. Sie finden in ihnen Nahrung oder Arbeit. Meere liefern Energie und sind die Handelswege zum Austausch der Waren. Nicht zuletzt aber sind sie das Lebensumfeld unzähliger Lebewesen, von denen ebenfalls noch viele völlig unerforscht in den Tiefen der Ozeane verborgen blieben. Die Bedeutung der Meereals Speichermedium für das durch menschliche Aktivität freigesetzte zusätzliche Kohlendioxid (CO2) gewinnt durch den immer schneller werdenden Klimawandel zusätztlich an Wichtigkeit für das Überleben auf dem Planeten Erde.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Gefährliche Stranfunde und Müll im Meer

Weltidex der Meere: Deutsche Küsten sauber

Mit der kleinen Muas das Meer aufräumen

Foto: foodwatch

Ministerin für Verbraucherbashing

Viele Menschen fordern Veränderungen ein – und wie orchestriert haben Bundesernährungsministerin...


Foto: chez beate / Pixabay CC0

Landwirtschaft für das Gemeinwohl: „Wir haben es satt“ – Demo

„Wir haben es satt“ – Unter diesem Motto ruft ein breites Bündnis zu einer Demonstration am 18....


Foto: pxhere CC0

Radio Time: Die Gemeinwohl-Ökonomie als Weg

Wenige Tage nach Weihnachten war unser Autor und Unterstützer Günter Grzega Gast beim Radiosender...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: