Trina Solar: Aufruf zur Kooperation für Nachhaltigkeit

Trina Solar: Aufruf zur Kooperation für Nachhaltigkeit
Trina Solar treibt sowohl Produkt- als auch Prozessinnovationen voran, um im gesamten Unternehmen einen CO2-neutralen Status zu erreichen: Fertigungsstätte des Unternehmens in Yiwu, die erste zertifizierte CO2-neutrale Produktionsstätte in der PV-Branche. Foto: Trina Solar

Trina Solar: Aufruf zur Kooperation für Nachhaltigkeit

Trina Solar, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Photovoltaik- und Energiespeicherlösungen für eine Netto-Null-Zukunft, hat zu technologischer Innovation und Zusammenarbeit mit globalen Partnern aufgerufen, um die Energiewende weltweit voranzutreiben. Auf der 28. Konferenz der Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (COP28), die derzeit in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), tagt, hat das Unternehmen zudem die Bedeutung einer umweltfreundlichen, kohlenstoffarmen und nachhaltigen Entwicklung betont.

Als Anbieter von Lösungen für Erneuerbare Energie setzt Trina Solar seine nachhaltige Entwicklungsphilosophie gewissenhaft in die Praxis um – ganz im Sinne seiner Mission „Solarenergie für alle“. Die Produkte des Unternehmens werden in vielen Bereichen eingesetzt, neben Aufdach- und Freiflächenanlagen auch im Zusammenspiel mit Beweidung und Landwirtschaft (Agri-PV), mit Fischerei, in ehemaligen Kohleabbaugebieten und in Wüsten.

Bis zum dritten Quartal 2023 hat Trina Solar weltweit 170 GW an PV-Modulen ausgeliefert und damit die Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit durch Solarenergie unterstützt.

Lesen Sie auch:

Der TÜV Rheinland hat Trina Solar für die 210-mm Vertex Solar PV-Module des Unternehmens mit Zertifizierungen für LCA (Life Cycle Assessment) und Produkte mit besonders geringem CO2-Fußabdruck ausgezeichnet. Das bestätigt den kohlenstoffarmen Ansatz über den gesamten Produktions- und Produktzyklus. Trina Solar leistete in der Branche Pionierarbeit bei der Umweltdeklaration seiner Produkte und der Zertifizierung des CO2-Fußabdrucks für n-Typ-Module. Dabei arbeitet das Unternehmen auch mit anderen Herstellern zusammen, um kohlenstoffarme Siliziummaterialien zu entwickeln und so die CO2-Emissionen erheblich zu reduzieren. Trina Solar baut zudem in der chinesischen Provinz Qinghai einen CO2-neutralen Industriepark für neue Energie auf, der Stromversorgung, Stromnetz, Last und Energiespeicher integriert. Der Standort Yiwu in der Provinz Zhejiang ist die erste Fertigungsstätte in der PV-Branche, die den Null-Kohlenstoff-Status erhalten hat.

Internationale Zusammenarbeit als Schlüsselelement

Trina Solar arbeitet mit globalen Partnern zusammen, um den lokalen grünen Wandel zu unterstützen. Unter anderem unterhält das Unternehmen auch enge Beziehungen zu Partnern in den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Nahen Osten allgemein. Trina Solar lieferte 800 MW Vertex-Module für das 2 GW AI Dhafra Solar PV-Projekt in Abu Dhabi, eines der weltweit größten Solarkraftwerke an einem einzelnen Standort.

Im Oktober unterzeichnete Trina Solar ein Memorandum of Understanding für die Projektzusammenarbeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten zum Aufbau vertikal integrierter Kapazitäten, die die gesamte Industriekette umfassen. Dieses Projekt wird die neue Energiewirtschaft in der Region erheblich fördern.

Trina Solar arbeitet mit hohem Engagement daran, eine Vorreiterrolle bei intelligenten PV- und Energiespeicherlösungen einzunehmen und die Transformation neuer Energiesysteme für eine Netto-Null-Zukunft zu erleichtern. Gemeinsam mit dem World Wildlife Fund (WWF) ruft das Unternehmen im Sinne der Bewegung „Give an Hour for Earth” zu Aktionen auf, um der Erde mit sauberer Energie „eine weitere Stunde zu schenken”. Trina Solar wurde von Reuters in die Top 100 Innovatoren der globalen Energiewende 2022 aufgenommen und von der Handelskammer der Europäischen Union in China als „Decarbonisation Leader“ ausgezeichnet.

Trina Solar arbeitet außerdem an der Globalisierung seiner Produktionskapazität, der Bereitstellung von Serviceleistungen, Betriebsführung und Risikokontrollsystemen. Im Hinblick auf das Jahr 2024 freut sich Trina Solar auf die Zusammenarbeit mit allen globalen Interessengruppen, um ein neues Energiesystem aufzubauen und durch Diskussion und gemeinsame Innovation gemeinsames Wachstum zu erreichen.

Jürgen Sulzbacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.