Verbot von Bleimunition kann in Kraft treten

Verbot von Bleimunition kann in Kraft treten
Foto: Wikimedia PD

Verbot von Bleimunition kann in Kraft treten

topagrar: Der Umwelt- und Gesundheitsausschuss (Envi) des Europäischen Parlaments (EP) hat die von den Europäischen Volksparteien (EVP) vorgebrachten Einwände gegen das Verbot der Verwendung bleihaltiger Munition in Feuchtgebieten mit Mehrheit verworfen.

Eine Gruppe von Abgeordneten aus Konservativen, Liberalen, Rechtspopulisten und Rechtsradikalen hatte sich dem großen Druck einiger einflussreicher Jagdverbände und – vor allem deutscher und österreichischer – Munitionshersteller gebeugt und hatten im Umweltausschuss des Europaparlaments Veto gegen den Verbotsvorschlag der EU-Kommission eingelegt.

Mit der Zurückweisung des Vetos ist der vom Ministerrat bereits im September gefasste Beschluss vom EU-Parlament bestätigt worden. In Dänemark und den Niederlanden ist die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als gesundheitsgefährdend und giftige Substanz für Böden und Wasser eingestufte Bleischrotmunition bereits seit Jahrzehnten verboten.

Mit dem Verbot soll der wissenschaftlich bilanzierte Tod vor allem von Wasservögeln durch Bleivergiftungen unterbunden werden. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.