Verbot von Inlandsflügen in Frankreich

Verbot von Inlandsflügen in Frankreich
Foto: Pixabay CC0

Verbot von Inlandsflügen in Frankreich

Spiegel: Die Abgeordneten der französischen Nationalversammlung haben in erster Lesung mehrheitlich für ein Gesetz gestimmt, das nur noch Inlandsflüge zu Zielen erlaubt, die nicht binnen zweieinhalb Stunden mit dem Zug zu erreichen sind. Flüge von Paris nach Lyon oder Bordeaux könnten damit schon bald der Vergangenheit angehören. Das Votum vom Wochenende will dazu beitragen, die CO₂-Emissionen dauerhaft zu senken – auch wenn die Flugreisebranche nach der globalen Pandemie wieder an Fahrt aufnehmen sollte. Das Verbot ist Teil eines umfassenderen Klimagesetzes, mit dem die französischen Kohlendioxidemissionen bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 reduziert werden sollen.

Die französische Industrieministerin Agnès Pannier-Runacher sagte, man wisse, dass der Luftverkehr ein Verursacher von Kohlenstoffdioxid sei und man wegen des Klimawandels den Ausstoß verringern müsse. Genauso müsse man die Unternehmen unterstützen und dürfe diese nicht auf der Strecke lassen. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.