Weltrekord-Hitze im Death Valley

Weltrekord-Hitze im Death Valley
Screenshot: zeit.de

Weltrekord-Hitze im Death Valley

zeit.de: Im kalifornischen Tal des Todes sind 54,4 Grad Celsius gemessen worden. Sollte der Wert bestätigt werden, könnte es die heißeste jemals gemessene Temperatur sein.

Im Death Valley im US-Staat Kalifornien ist eine rekordverdächtige Temperatur gemessen worden. Der Nationale Wetterservice der USA teilte am Sonntagnachmittag (Ortszeit) mit, dass die Hitze am Besucherzentrum Furnace Creek rund 54,4 Grad Celsius erreicht habe. Das wäre mindestens eine der weltweit höchsten jemals gemessenen Temperaturen – sollte der Wert bestätigt werden.

Eigentlich gilt die Messung auf der Greenland Ranch im Tal des Todes vom Juli 1913 als Weltrekord. Damals wurden 56,7 Grad gemessen. In einer Untersuchung des Wetter-Historikers Christopher Burt aus dem Jahr 2016 kam dieser allerdings zu dem Schluss, dass der Wert meteorologisch gesehen „nicht möglich“ gewesen sei… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.