Weniger Ameisen, mehr Libellen

Weniger Ameisen, mehr Libellen
Foto: liggraphy / Pixabay CC0

Weniger Ameisen, mehr Libellen

taz: Die Zahl der Insekten weltweit nimmt weiter dramatisch ab. Das zeigt jetzt erneut eine Metastudie mit der bisher umfassendsten Datengrundlage. Über 30 Jahre hinweg sank die Zahl der Insekten um 24 Prozent, in 75 Jahren sogar um 50 Prozent. In Europa gab es die größten Rückgänge seit 2005. Anders bei den Süßwasserinsekten – die Zahl der Insekten, die ihr Leben zeitweise im Wasser verbringen – Libellen, Wasserläufer oder Köcherfliegen – stieg laut Studie im Schnitt um 1,08 Prozent pro Jahr, also 38 Prozent in 30 Jahren. Dies könnte mit den Bemühungen der letzten 50 Jahre um sauberes Wasser zusammenhängen, vermuten die Autoren. Weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.