Xi: „Keine neuen Kohlekraftwerke im Ausland“

Xi: „Keine neuen Kohlekraftwerke im Ausland“
Foto: Unsplash

Xi: „Keine neuen Kohlekraftwerke im Ausland“

ntv: Im Kampf gegen die Erderwärmung wird China nach Angaben von Staatschef Xi Jinping keine Kohlekraftwerke mehr im Ausland bauen. „China wird seine Unterstützung für andere Entwicklungsländer bei der Entwicklung von grünen Energien und Energien mit einem geringen CO2-Ausstoß verstärken“, sagte Xi bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York. China werde außerdem „keine neuen Kohlekraftwerke im Ausland bauen“. Bei der wirtschaftlichen Entwicklung müsse auf „Harmonie zwischen Menschen und Natur“ geachtet werden, sagte Xi in seiner Videoansprache.

China treibt derzeit im Zuge seines Projekts Neue Seidenstraße Infrastruktur- und andere Bauprojekte in zahlreichen Ländern voran – und steht auch der Kohlekraft offen gegenüber. Laut einer Gruppe von Nichtregierungsorganisationen ist die staatliche Bank of China für sich allein genommen der weltweit größte Finanzierer von Kohleprojekten und pumpte seit der Einigung auf das Pariser Klimaschutzabkommen im Jahr 2015 rund 35 Milliarden Dollar in den Sektor. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.