See verschwindet unter Plastikmüll

See verschwindet unter Plastikmüll
Screenshot: Video Daily Mail

Der Uru-Uru-See verschwindet unter Plastikmüll

Ein großer Teil des Uru-Uru-Sees in Bolivien ist mit Plastikmüll bedeckt. Er liegt auf einer Höhe von 3686 m über dem Meer im Anden-Hochgebirge wenige Kilometer südlich der Industriestadt Oruro. Im Laufe der Jahre wurden die ökologische Probleme immer größer, denn ungereinigte Abwässer von den Bergwerken führen zu einer Versauerung des Gewässers.

„Wir sind praktisch mit Plastik überschwemmt“, erklärte Limber Sanchez, Ökologe beim regionalen Zentrum für Ökologie und Andenvölker(CEPA). „Neben dem Kunststoff wirkt sich auch das saure Wassers aus, das aus dem Bergbau der Mine San Jose stammt.“

screen video uru uru see
Screenshot: Video Daily Mail

Die Kunststoffe werden über den Tagarate-Kanal, der in Oruro beginnt, zum See gebracht, wo die Bewohner ihren Müll deponieren. Darüber hinaus ist der See durch Schwermetalle wie Cadmium, Zink und Arsen verschmutzt. Das braun gefärbte Wasser zusammen mit dem Plastikmeer verschmutzt die Landschaft soweit das Auge reicht. Jetzt ist nur noch ein kleiner Teil des Sees in der Lage, die einst reichlich vorhandene Tierwelt zu erhalten.

„Sie könnten fischen, Sie könnten alles tun“, sagte Vicente Ramos, ein Bewohner, der hier aufgewachsen ist. „Es gab Vögel hier und jetzt sterben die Vögel wegen der Verschmutzung und all den Dingen, die passieren.“

screen video uru uru see3
Screenshot: Video Daily Mail

Der Uru-Uru-See wird von Nebenflüssen des Titicacasees gespeist. Oruro, etwa 12.000 Fuß über dem Meeresspiegel und fast 124 Meilen südöstlich von La Paz, ist berühmt für seinen Karneval. Nationale und lokale Behörden haben das Versprechen abgegeben, den See zu säubern, „damit wir ein anderes Bild zeigen können“, sagte David Choque, Bürgermeister von Oruro. (Quelle: KOLD 13)

hjo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.