30 Jahre Grüner Punkt

30 Jahre Grüner Punkt
Foto: EU2017EE Estonian Presidency / Wikimedia (CC BY 2.0)

30 Jahre Grüner Punkt

Der Grüne Punkt feiert seinen 30. Geburtstag. Am 28. September 1990 wurde das duale System für Abfallvermeidung durch Recycling von Verpackungsmüll ins Leben gerufen. Der „Rufer“ war der damalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer: „Damals waren wir im Abfallbereich eindeutig weltweit Vorreiter.“ Eine solche Vorreiterrolle hält Töpfer 30 Jahre danach mit Blick auf den Green Deal der Europäischen Union erneut für notwendig: „Es wäre jetzt an der Zeit, dass wir uns wirklich ganz offensiv auch mit den Schwächen beschäftigen,“ zitiert ihn das ZDF.

Aus diesem Anlass hat die ZDFheute-Redaktion ein Interview mit Klaus Töpfer geführt. Für die Verbesserung der Recyclingquote hält es der ehemalige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen für nötig, sich auf die ursprüngliche Idee zurückzubesinnen: „Entscheidend für eine marktwirtschaftliche Lösung ist: Macht die, die das in Verkehr bringen, verantwortlich dafür – von der Wiege bis zur Bahre. Das ist Kreislauf – und dann hast du wieder Ressourcen.“

Das ganze Interview gibt es auf ZDFheute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.