Blauer Himmel beschert Deutschland Solar-Rekord

Blauer Himmel beschert Deutschland Solar-Rekord
Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Andreas 160578

Blauer Himmel beschert Deutschland Solar-Rekord

Corona sei Dank: Weniger Verkehr und Abgase sowie geringere Luftbelastung durch sinkende Industrieproduktion haben die Rekorde der Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen auf die Spitze getrieben. In Deutschland, England und Spanien melden Solarstrom-Fabriken Spitzenwerte.

Bereits im März meldeten deutsche Sonnenstromer Rekorde. Am 20. April toppten sie die Werte noch und meldeten dank klarer Sicht und intensiver Sonneneinstrahlung einen 40 Prozent Anteil des Solarstroms am Gesamtmix. Kohle und Atomkraft kamen an diesem Tag gerade einmal noch auf 22 Prozent, schreibt die Agentur Bloomberg.

Kohle ist der Verlierer am Strom-Markt“

Zusammen mit Windstrom und anderen Erneuerbaren schafften es diese auf einen Anteil von 78 Prozent zu kommen. Immer öfter rutschte damit auch der Preis an der Strombörse für Energie aus erneuerbaren Quellen ins Minus. „Kohle ist der Verlierer am Energiemarkt“, kommentierte diese Entwicklung ein Analyst von Energy Brainpool.

Die Ursachen für diese Rekorde sieht Grist Magazine vor allem darin, dass die durch den Corona-Lockdown sauberere Luft, die Effizienz der PV-Module deutlich steigere. Weil erstens mehr Sonnenstrahlen ungehindert bis auf die Solarzellen treffen und diese zweitens auch nicht durch Partikel verschmutzt sind, sei die Ausbeute der Anlagen größer.

pit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.