BürgerEnergie Berlin erhält Georg Salvamoser Preis

BürgerEnergie Berlin erhält Georg Salvamoser Preis
Screenshot: Bürgerenergie BBerlin

BürgerEnergie Berlin erhält Georg Salvamoser Preis

Ohne die Bürgerinnen und Bürger können wir weder die Energiewende, noch Klimaneutralität in Berlin erreichen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass unser jahrelanges Engagement für die genossenschaftliche Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am Berliner Stromnetz mit dem Georg Salvamoser Preis gewürdigt wird“, sagt Christoph Rinke als Vorstand der BürgerEnergie Berlin.

Der Georg Salvamoser Preis gilt als einer der höchstdotierten Umweltpreise in Deutschland. Er zeichnet „Heldinnen und Helden der Energiewende“ aus, die sich für eine 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung engagieren. Auslober sind die Stadt Freiburg und die Georg-Salvamoser-Stiftung.

Georg SAlvamoser Preis logo
Engagement ausgezeichnet

Die Jury begründet die Preisvergabe: „Mit ihrem jahrelangen Engagement hat die BürgerEnergie Berlin eine wichtige Voraussetzung dafür geschaffen, Miteigentümerin des Berliner Stromnetzes zu werden, damit Bürgerinnen und Bürger künftig direkt die Energiewende mitgestalten können. Für ihre unermüdliche Informations- und Überzeugungsarbeit und die kompetente Begleitung der Rekommunalisierung in Berlin erhält die BürgerEnergie Berlin einen Georg Salvamoser Preis 2021.

Lesen Sie auch:



Hartmut Gaßner, Vorsitzender des Aufsichtsrates ergänzt: „Die Auszeichnung unterstreicht die enorme positive Strahlkraft, die mit dem Ziel der wirtschaftlichen Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen am Stromnetz einhergeht. Der Berliner Senat ist nun gefordert seine eigenen Vorgaben vollständig umzusetzen: Neben dem Rückkauf des Netzes sieht die Koalitionsvereinbarung auch die genossenschaftliche Beteiligung vor. Wir stehen bereit!“

Mitbestimmung bei einer zukunftsorientierten Enerieversorgung

Die Genossenschaft BürgerEnergie Berlin eG setzt sich ein für Teilhabe und Mitbestimmung in einer zukunftsorientierten und nachhaltigen Berliner Energiewirtschaft und –politik. Eines der Hauptvorhaben ist die direkte wirtschaftliche Beteiligung am Berliner Stromnetz, für die sie sich seit über 9 Jahren einsetzt. Knapp 3.000 Menschen bringen sich schon jetzt als Mitglied der Genossenschaft oder Treugeber*in ein, um dieses Ziel zu erreichen.

Die BürgerEnergie Berlin ist mit über 1.250 Genossenschaftsmitgliedern die größte Energiegenossenschaft in Berlin. Sie setzt eigene dezentrale und erneuerbare Energieprojekte in Berlin um und ist mit verschiedensten Veranstaltungsformaten ein wichtiger zivilgesellschaftlicher Akteur für Klimaschutz in der Stadt. Die institutionelle Verankerung der Bürger*innen beim größten Verteilnetzbetreiber Deutschlands halten zudem viele Experten als Voraussetzung, um den ambitionierten PV-Ausbau Berlins zur Erreichung der Klimaziele zu erreichen – zwei Drittel der notwendigen Anlagen werden hier auf Dächern von Privatpersonen entstehen müssen.

red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.