Klimaeffekt von Trumps Niederlage berechnet

Klimaeffekt von Trumps Niederlage berechnet
Foto: Pixabay CC0

Klimaeffekt von Trumps Niederlage berechnet

ntv: Noch im September dieses Jahres sah es für das Klima noch düster aus: Laut Berechnungen der Climate Action Tracker (CAT), einer Kooperation von Umweltorganisationen, steuerte die Welt trotz aller Klimavorhaben bis zum Jahr 2100 auf eine Erwärmung von etwa 2,7 Grad Celsius zu.

US-Weg zurück ins Pariser Klimaabkommen

Aktuelle politische Entwicklungen lassen das 1,5 Grad-Ziel jedoch wieder realistischer erscheinen. Nach dem Wahlsieg von Joe Biden und  neuen Klimavorhaben von Ländern wie China, Südkorea oder Japan, könnte laut aktueller CAT-Analyse unter den aktuellen Umständen der Anstieg der globalen Temperatur bis 2100 auf 2,1 Grad begrenzt werden. Allerdings warnen die Forscher, dass trotz ambitionierter Null-Netto-Ziele keiner der großen globalen Treibhausgasversucher bisher Anstalten macht, seine Klimaziele für das Jahr 2030 zu verschärfen. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.