Leben im All 17.000 Lichtjahre weg

Leben im All 17.000 Lichtjahre weg
Foto: FRee Photo/Pixabay CC/PublicDomain

Leben im All 17.000 Lichtjahre weg

Tom Westby und Christopher Conselice sind überzeugt: In unserer Milchstraße leben – neben uns Menschen – noch mindestens 36 intelligente Zivilisationen. Leider sind sie soweit draußen im Weltall zuhause, dass mit der heute für Menschen verfügbaren Technologie der Weg dorthin schlicht zu weit sein dürfte.

Die Wissenschaftler der britischen University of Nottingham haben ihre Forschungsergebnisse im Fachblatt The Astrophysical Journal publziert. Auch der Spiegel berichtete. Das Magazin zitiert: „Für ihre Abschätzung betrachteten die Wissenschaftler in der Milchstraße den Anteil sonnenähnlicher Sterne mit erdähnlichen Planeten in ihrer bewohnbaren Temperaturzone. Zudem setzten sie als mittlere Lebensdauer einer kommunizierenden Zivilisation 100 Jahre an, so lange existiert Funkkommunikation auf der Erde.“

36 intelligente Zivilisationen in der „Nachbarschaft“ der Erde

Leider aber liegen die Sterne und Planeten mit erdähnlichen Bedingungen mindestens gut 17.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Ein Funkspruch von hier würde dorthin viel zu lange unterwegs sein, um Kontakt mit diesen Wesen aufnehmen zu können. Auch umgekehrt.

Würden wir dennoch ein Signal aus dem All empfangen, wäre dies – so zitiert der Spiegel die Wissenschaftler – ein gutes Zeichen: „Wenn wir feststellen, dass intelligentes Leben häufig ist, wäre das ein Hinweis, dass unsere hoch entwickelte Zivilisation deutlich länger als ein paar Jahrhunderte existieren kann“, erläuterte Conselice. „Anderenfalls, wenn wir feststellen, dass es keine intelligenten Zivilisationen in unserer Galaxie gibt, ist das ein schlechtes Zeichen für unsere eigene dauerhafte Existenz.“

Die Idee für ihre Forschung: Westby und Conselice hatten sich gefragt, wie viele durch Funk aufspürbare, kommunizierende extraterrestrische Intelligenzen es in der Milchstraße wohl geben könnte. „Die Idee ist, die Evolution im kosmischen Maßstab zu betrachten“, zitiert das Magazin Christopher Conselice. „Unter der Annahme, dass es auf anderen Planeten, wie auf der Erde, rund fünf Milliarden Jahre dauert, bis sich intelligentes Leben entwickelt, sollte es zumindest ein paar Dutzend aktive Zivilisationen in unserer Galaxie geben.“ Aus diesen Annahmen berechneten sie die 36 vermutlichen Zivilisationen in der Milchstraße.

pit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.