Kein Plastikmüll beim Shoppen

Foto: Pixabay CC0

(Wie) Geht das? globalmagazin will's wissen.

 

Alle können helfen, dass weniger Plastikmüll entsteht:

Ein erster Schritt: beim Einkauf auf Kunststoffverpackungen zu verzichten und stattdessen Mehrwegbehältnisse verwenden. Erste Händler bieten die Möglichkeit schon, manche experimentieren noch damit. Skeptiker aber warnen vor Hygieneproblemen.

 

gobalmagazin will wissen, was unsere Leserinnnen und Leser dazu denken und fragt nach.

 

So einfach können Sie teilnehmen: Bitte nehmen Sie sich die wenigen Minuten und

beantworten Sie die Fragen.

 

 

Als Dank dafür verlost die Redaktion unter den Teilnehmern Gutscheine von

Greenshirts - damit sparen Sie beim Shoppen der nachhaltigen Mode 20 €.

 

Wenn Sie an der Verlosung teilnehmen wollen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Stichwort "Verlosung" an umfrage@globalmagazin.com

 

Wir danken für die Teilnahme und wünschen viel Glück.

 

 

Most Wanted

Screenshot: UNU

Süßwasserproduktion als Umweltproblem

Frischwasserproduktion verschmutzt die Meere: Immer mehr Entsalzungsanlagen produzieren dringend benötigtes Süßwasser für immer mehr Menschen in Regionen, die unter Wassermangel leiden. Das Ergebnis erschreckt: Die bei der Entsalzung anfallende Lake fließt oft ungeklärt in die Umwelt – und vergiftet Meere oder Landschaften.


Foto: Pixabay CC0

Umweltanwälte verklagen französischen Staat

Knapp zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger wollen die französische Republik verklagen, weil sie beim Klimaschutz untätig bleibt. Der französische Verband der Umweltanwälte "Notre affaire à tous" hat zusammen mit den drei Nichtregierungsorganisationen "for Nature and Mankind (FNH)", "Greenpeace" und "Oxfam" eine Beschwerde gegen den Staat erhoben, weil dieser seinen Verpflichtungen bei der Bekämpfung des Klimawandels nicht nachkomme.


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Chinas Kampf gegen die Diesel-Stinker

Es muss auch ohne Diesel-Lastwagen laufen: Die chinesische Regierung will ernst machen. Sie plant, den Verkehr mit Diesel-Transportern, die in den Städten des Landes die Luft verpesten, stark zu reglementieren. Schiffe und Züge sollen deren Aufgaben übernehmen.


Neu im global° blog

Screenshot: Camargue Video ESA/Euronews

Der Klimawandel bedroht die Camargue

Aufnahmen der Copernicus Sentinel-Satelliten machen in dem Video von ESA und Euronews sehr deutlich, wie stark die Camargue im südfranzösischen Rhonedelta vom Klimawandel betroffen ist. Die einmaliger Landschaft und Tierwelt ist durch den steigenden Meeresspiegels ernsthaft bedroht.


Kinoplakat

Kinotipp: "Gegen den Strom"

Die 50-jährige Halla ist eine unabhängige und warmherzige Frau mit zwei Gesichtern: eine leidenschaftliche Musiklehrerin, die mit seligem Lächeln ihren Chor dirigiert und zugleich eine militante Umweltaktivistin, die in der isländischen Einöde Strommasten absägt.


Anton Hofreiter (MdB) Foto: Wikimedia CC3.0/Gerd Seidel

Hofreiter fordert: Klimaschutz ins Grundgesetz

"Wir brauchen eine Gesamtstrategie, an deren Anfang steht, dass wir den Klimaschutz im Grundgesetz verankern“, fordert Anton Hofreiter vor der Klimakonferenz in Katowice.