Zerstörung der Wälder fördert Pandemie-Gefahr

Zerstörung der Wälder fördert Pandemie-Gefahr
Screenshot: focus.de

Zerstörung der Wälder fördert Pandemie-Gefahr

focus.de: Die Abholzung der Wälder rund um den Globus sorgt vor allem in den vergangenen Jahren in vielerlei Hinsicht für massive Kritik. Wissenschaftler vermuten nun eine weitere Folge der systematischen Rodung. Ein UN-Gipfel ist geplant.

Das Sekretariat der Konvention für Biodiversität der vereinten Nationen hat via Twitter bekanntgegeben, dass zum 30. September ein UN-Gipfeltreffen in New York stattfindet. Über die Website werden die Hintergründe des Treffens beschrieben.

Dort soll vor den verheerenden Folgen gewarnt werden, die die weltweite Rodung von Wäldern mit sich bringt. Auch eine Pandemie wie Covid-19 könnte zukünftig öfter die Menschheit plagen. weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.