41 „atomare“ Film im MAM RIO

41 „atomare“ Film im MAM RIO
Der indianische Schauspieler Joseph Runningfox spielt neben dem Schauspieler John Malkovich in Lech Majewskis "Tal der Götter". Joseph Runningfox ist einer der bekanntesten indianischen Schauspieler in Hollywood. Er ist auch für seine Rolle als Geronimo in dem Film "Geronimo" von 1993 bekannt.

41 „atomare“ Film im MAM RIO

Das 11. Internationale Uranfilmfestival in Rio de Janeiro, das Atomic Age Film Festival, hat heute am 19. Mai in der Cinematheque des Museums für Moderne Kunst in Rio (MAM Rio) und weltweit online begonnen. 41 „atomare“ Filme von 39 Filmemachern aus 21 Ländern werden bis zum 29. Mai gezeigt.

Ein großer Höhepunkt des Festivals ist die brasilianische Premiere des Films „Valley of the Gods“ in Anwesenheit des polnischen Regisseurs Lech Majewski am letzten Festivaltag. In „Tal der Götter“ spielen mehrere Hollywood-Stars wie John Malkovich, Bérénice Marlohe, Joseph Runningfox und Josh Hartnett mit.

lech majewski cineasta polonia

Am Sonntag, den 29. Mai, wird Lech Majewski nach der Vorführung seines neuesten Films die Festivaltrophäe erhalten. Er ist Film-, Opern- und Theaterregisseur, Schriftsteller, Bildhauer, Maler, Dichter und Autor von Videokunstinstallationen. Lech Majewski wurde 1953 in Kattowitz geboren und erlangte 1996 als Co-Produzent und Co-Autor von Julian Schnabels Film Basquiat, in dem David Bowie die Rolle des Andy Warhol spielte, internationale Anerkennung. Seine Videos, Filme und Kunstwerke werden in vielen Galerien und Museen auf der ganzen Welt gezeigt. Im Jahr 2006 ehrte das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) Majewski mit einer Retrospektive seiner Werke.

Programmkatalog des Festivals

Neben Lech Majeweski wird das Festival durch die Anwesenheit der Spanier José Herrera und Jaime García, des Brasilianers Miguel Silveira und der nordamerikanischen Produzentin Missy Hernandez geehrt. Das Festival begrüßt auch einen außergewöhnlichen Gast, den Botschafter Sérgio Duarte, den Hohen Vertreter der Vereinten Nationen für Fragen der nuklearen Abrüstung. In Brasilien weiß niemand mehr über Atomwaffen als er. Um den größten radiologischen Unfall in Brasilien nicht zu vergessen, hat das Festival auch Odesson Alves Ferreira eingeladen, Aufklärer und Opfer des so genannten Cäsium 137-Unfalls, der sich im September 1987 in Goiânia ereignete.

Über das Uranium Film Festival: Es wurde 2010 in Santa Teresa, Rio de Janeiro, gegründet und ist das einzige Filmfestival der Welt, das sich mit dem Thema Atomkraft beschäftigt. Mehr als 70 Uranium Film Festivals haben bereits in 7 Ländern und Dutzenden von Städten stattgefunden, darunter Berlin, Hollywood und New York.

Wir sind dankbar für die Partnerschaft mit der Cinemateca do MAM Rio, die das Festival seit 2012 beherbergt. Die Zusammenarbeit mit der FAETEC-Stiftung zur Unterstützung der Technischen Schule des Bundesstaates Rio de Janeiro, den Botschaften Polens, Spaniens und Frankreichs und dem Generalkonsulat der Republik Korea / Koreanisches Kulturzentrum in Brasilien.

Von Rio nach Bilbao

Eine überraschende Neuigkeit: Das Internationale Uran-Filmfestival 2022 in Rio de Janeiro hat im nordspanischen Bilbao für große Schlagzeilen gesorgt. ARGIA, die älteste baskische Publikation, veröffentlichte dieser Tage einen großen Bericht über das Festival. Wir danken dem Autor PELLO ZUBIRIA KAMINO: Großartige Arbeit! Allerdings werden nicht viele Menschen in der Lage sein, ihn zu lesen. Denn er ist auf Baskisch geschrieben. Hier ist der Bericht „Rio de Janeirotik dator Uranioaren Zinemaldia maiatzean, atomoaz estalitako egiak erakustera“ als pdf.

PM des uraniumfilmfestival

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.