B.A.U.M. Fair Future Fonds feiert Geburtstag

B.A.U.M. Fair Future Fonds feiert Geburtstag
Screenshot: B.A.U.M. Fair Future Fonds

B.A.U.M. Fair Future Fonds feiert Geburtstag

Der B.A.U.M. Fair Future Fonds (ISIN DE000A2JF709 / WKN A2JF70) ist im Oktober drei Jahre alt geworden. Seit seiner Auflage im Jahr 2018 erreichte der Fonds eine kumulierte Wertentwicklung (Performance) von mehr als 52 Prozent und umfasst aktuell ein Fondsvolumen von mehr als 170 Millionen Euro (alle Anteilsklassen, Stand: 10.11.2021).

Der von Prof. Dr. Maximilian Gege, Ehrenvorsitzender des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.), gemeinsam mit GLS Investments, einer hundertprozentigen Tochter der GLS Bank, ins Leben gerufene Fonds ist ein globaler Aktienfonds, der ausschließlich in nachhaltig wirtschaftende und vorwiegend mittelständische Unternehmen investiert. Ein mit prominenten Experten besetzter Nachhaltigkeitsbeirat wacht über die Einhaltung der strengen Nachhaltigkeitskriterien des B.A.U.M. Fair Future Fonds.

Lesen Sie auch:

Karsten Kührlings, Geschäftsführer von GLS Investments: „Der B.A.U.M. Fair Future Fonds ist ein Mittelstandsfonds, der einen klaren Anlageschwerpunkt auf mittelständische Unternehmen, dem Rückgrat der Wirtschaft, legt. Denn gerade der nachhaltig wirtschaftende Mittelstand steht für zukunftsweisende und nachhaltig innovative Geschäftsmodelle und für die sozial-ökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Daher setzen wir auf Unternehmen, die in wichtigen Zukunftsmärkten wie etwa Energie, Ressourceneffizienz, Infrastruktur, Bauen und Wohnen, Mobilität, Wasser, Gesundheit, Abfallvermeidung oder Digitalisierung aktiv sind. Unsere Investmentphilosophie hat sich für unsere Anlegerinnen und Anleger auch mit Blick auf die Rendite als erfolgreich erwiesen.“

Logo BAUM Fair Future Fonds

Maximilian Gege, Gründer von Green Growth Futura und Ehrenvorsitzender von B.A.U.M.: „Konsequente und glaubwürdige Nachhaltigkeit ist die DNA des B.A.U.M. Fair Future Fonds. Greenwashing hat bei uns keine Chance. Vor dem Hintergrund der immer akuter werdenden Umwelt- und Klimaprobleme werden die Ansprüche von nachhaltig orientierten Anlegerinnen und Investorinnen immer höher – zu Recht. Daher sind der dritte Geburtstag des Fonds und seine Erfolgsgeschichte für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Der B.A.U.M. Fair Future Fonds hat bewiesen, dass nachhaltiges Investieren sowohl sozial-ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll sein kann, und zwar durchaus ohne Verzicht auf eine attraktive Rendite.“

Prominent besetzter Nachhaltigkeitsbeirat

Im Portfolio des B.A.U.M. Fair Future Fonds befinden sich ausnahmslos Aktien nachhaltiger Unternehmen, die vorab von Green Growth Futura sorgfältig geprüft und auf der Basis einer innovativen Bewertungsmatrix diskutiert wurden. Die finale Entscheidung über das Anlageuniversum des Fonds obliegt jedoch ausschließlich dem mit 15 Persönlichkeiten besetzten Nachhaltigkeitsbeirat, zu deren Mitgliedern unter anderem Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome), Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung), Dr. Monika Griefahn (Gründungsmitglied Greenpeace Deutschland) sowie Alexander Porschke (NABU Deutschland) gehören. Dieses interdisziplinär zusammengesetzte Gremium aus ausgewiesenen Nachhaltigkeitsexperten entscheidet unabhängig und transparent über die Aufnahme oder Ablehnung jedes einzelnen Unternehmens.

Spenden für weltweite Kinderhilfsprojekte
LOgo Chancen fuer Kinder

Eine weitere Besonderheit des B.A.U.M. Fair Future Fonds ist der Einsatz für wohltätige Zwecke durch die Finanzierung von Spenden aus der erfolgsabhängigen Vergütung, der so genannten „Performance Fee“. Bei positiver Wertentwicklung finanziert der Fonds damit Spenden für Kinderhilfsprojekte, die sich in verschiedenen Regionen der Welt für die Verbesserung der Lebensumstände von notleidenden Kindern einsetzen. Im vergangenen Jahr konnten dadurch Kinderhilfsprojekte mit mehr als 100.000 Euro unterstützt werden, in diesem Jahr werden sich die Spenden auf mehr als 500.000 Euro belaufen. Indem mit diesen Geldern schnell und konkret die Lebenssituation von hilfsbedürftigen Kindern in aller Welt verbessert wird, erzeugt der B.A.U.M. Fair Future Fonds eine nachhaltige und direkte soziale Wirkung.

Baris Calisan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.