E-Autos mit Lithium aus geothermischen Anlagen

E-Autos mit Lithium aus geothermischen Anlagen
Geothermische Kraftwerke nutzen die unterirdische Umgebungswärme zur Erzeugung von erneuerbarem Heiz- und Kühlwasser, Strom und künftig auch für die Lithiumproduktion. Foto: Wikimedia Gemeinfrei

Lithium aus deutschen Erdwärmeanlagen könnte ab 2025 eine Million E-Autos jährlich versorgen

Euractiv: Batterien, die mit emissionsfreiem Lithium aus geothermischen Anlagen in Deutschland hergestellt werden, könnten bis Mitte der 2020er Jahre eine Million Fahrzeuge pro Jahr antreiben, so Vulcan Energy, ein Unternehmen, das klimaneutrales Lithium in Europa produzieren will. Dank moderner Technologie können geothermische Kraftwerke nun auch Lithium aus dem Untergrund gewinnen, ein Verfahren, das auch im Vereinigten Königreich erforscht wird.

Die Lithiumpreise schießen derzeit in die Höhe, angetrieben durch die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen. In Europa wird eine lokale Versorgung mit Lithium als unerlässlich angesehen, um die schnell wachsende Batterieindustrie der EU zu unterstützen, die derzeit auf Importe aus China, Australien und der Republik Kongo angewiesen ist. Lithium aus Europa unterliege auch höheren Umweltstandards, was zu einer viel geringeren CO2-Bilanz führe als importierte Lieferungen. Anstatt 10.000 km zu den europäischen Herstellern zu transportieren, müsste Lithium im Durchschnitt nur 80 km zurücklegen. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.