E-Autos sind besser als ihr Ruf

E-Autos sind besser als ihr Ruf
Foto: Pixabay CC0

E-Autos sind besser als ihr Ruf

Süddeutsche: Sind Elektroautos wirklich grüner, wenn man bedenkt, wie aufwendig die Batterieproduktion ist und woher der Strom kommt? Genau diesen Fragen widmet sich nun eine umfangreiche Analyse der Non-Profit-Organisation ICCT (International Council on Clean Transportation) – und kommt zu einem deutlichen Ergebnis: Bereits jetzt seien Batterieautos deutlich klimaschonender als Benzin- und Dieselfahrzeuge. Von der Batteriezellen-Produktion bis zur Stilllegung gerechnet, lägen die Emissionen in der Kompaktklasse 66 bis 69 Prozent niedriger als für vergleichbare neue Verbrenner.

Aufgrund des sich stetig verbessernden Strommix‘ in Europa – also der Zunahme von nachhaltig erzeugter Energie etwa aus Wind und Sonne – verbessere sich dieser „Emissionsvorteil“ im Jahr 2030 auf etwa 74 bis 77 Prozent, so die ICCT-Experten, die sich mit Forschung und Analysen im Bereich des Verkehrs beschäftigen. Sofern ein Elektroauto vollständig mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben würde, läge dessen CO₂-Bilanz bei der Stilllegung um bis zu 81 Prozent unter der eines kleinen Benzinautos. Die Produktion der Batterien brauche enorme Energie, gerade beim Trocknen der beschichteten Zellfolien. Und dann sei da doch der Strommix: Immer noch stamme so viel Elektrizität aus Kohle- und Gaskraftwerken. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.