Klimawandel wird Deutschland verändern

Klimawandel wird Deutschland verändern
Screenshot n-tv.de

Klimawandel wird Deutschland verändern

ntv: Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat neuen Druck im Kampf gegen den menschengemachten Klimawandel erzeugt. Kurz zuvor hatte das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) im Auftrag der Deutschen Bahn eine Analyse zu klimatischen Veränderungen in der Bundesrepublik vorgelegt. Demnach wird es hierzulande etwa bis 2060 deutlich mehr Hitzetage und weniger harte Winter geben. Innerhalb der EU ist man sich weitgehend einig, dass man bis zum Jahr 2050 klimaneutral sein will. Die Folgen des Klimawandels aufhalten wird man damit laut Experten nicht – höchstens abmildern. Wie es in Deutschland bis dahin aussehen könnte, zeigen Klimaforscher und andere Fachleute.

Dass mehr getan werden müsse, um den Anstieg des Klimawandels zu bremsen, betonen die Experten. „Wir verlassen gerade den Wohlfühlbereich“, warnt etwa Klimaforscher Latif. „Wie viele Jahrhundertfluten hatten wir eigentlich in den letzten 30 Jahren?“ Es sei aber immer noch möglich, die Pariser Klimaziele einzuhalten – auch wenn das einer „Herkulesaufgabe“ gleiche. Nach Einschätzung des Hydrologen Merz ist der Klimawandel zwar fortgeschritten, „aber wir stehen hoffentlich immer noch vor dem Kipppunkt, an dem sich das Klima auf Dauer stark verändert. Das heißt, wir müssen jetzt die Entwicklung aufhalten, bevor es zu spät ist.“ Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.