Grün, grüner, am grünsten

Grün, grüner, am grünsten
Screenshot: tagesschau.de

Grün, grüner, am grünsten

tagesschau.de: Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutz überbieten sich die Parteien mit Forderungen. Plötzlich soll es auch ganz schnell gehen – schon diese Woche könnte ein Gesetzentwurf vorliegen.

Fast könnte man meinen, die Regierungsparteien genießen die Ohrfeige, die sie vergangene Woche vom obersten deutschen Gericht bekommen haben. Seitdem die Verfassungsrichter das Klimaschutzgesetz von Union und SPD als „ungenügend“ bewertet haben, scheint ein Überbietungswettbewerb an Forderungen ausgebrochen zu sein. Das Thema Klimaschutz, das monatelang im Schatten der Pandemie sein Dasein fristete, ist plötzlich zurück auf der politischen Agenda. Und wie. Klimaschutz wird ein zentrales Wahlkampfthema, und SPD und Union sind offenbar nicht bereit, dies kampflos den Grünen zu überlassen.

Lesen Sie auch:

CSU-Chef Markus Söder will nun schneller raus aus der Kohlekraft – und zwar durch finanzielle Anreize. Das Motto müsse lauten „mehr Kohle für weniger Kohle“, sagte er. Das festgelegte Ausstiegsdatum 2038 müsse nicht geändert werden, auch weil die Betroffenen Planungssicherheit bräuchten. Mit finanziellen Anreizen könne aber ein Ausstieg dennoch beschleunigt werden.

Bayern ist kein traditionelles Kohle-Land, anders als etwa Nordrhein-Westfalen. Großen Widerspruch dürften diese Forderungen des bayerischen Ministerpräsidenten an der Heimatfront daher nicht auslösen… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.