Höheres Plastikmüllaufkommen in Corona-Krise

Höheres Plastikmüllaufkommen in Corona-Krise
Foto: pasja1000 / Pixabay CC0

Höheres Plastikmüllaufkommen in Corona-Krise

Zeit: Deutsche Privathaushalte haben in den ersten Monaten der Corona-Krise mehr Verpackungsmüll produziert. Die gelben Tonnen sind durchschnittlich mit etwa zehn Prozent mehr Verpackungsabfällen gefüllt, wie das Recyglingunternehmen Der Grüne Punkt mitteilte. Laut der Frankfurter Müllentsorgung FES meldet im März und April insgesamt 2.608 Tonnen Verpackungsabfall; das sind elf Prozent mehr als in den Vormonaten. Auch wurde eine Zunahme des privaten Bio-, Glas- und Restmülls festgestellt. In Berlin ist er beispielsweise um acht Prozent angestiegen. Weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.