Klimafreundliches Streaming à la Rezo

Klimafreundliches Streaming à la Rezo
Foto: Rachit Tank/ Unsplash

Klimafreundliches Streaming à la Rezo

Seit Corona und den damit verbunden Ausgangsbeschränkungen ist die Internetnutzung erheblich gestiegen. Damit einhergehend auch der Energieverbrauch und der sorgt für zusätzlichen CO2-Ausstoß. Dafür verantwortlich ist vor allem das Streamen von Filmen und Videos.

In Deutschland werden durch das Internet jedes Jahr CO2-Emissionen in Höhe von 24 Millionen Tonnen erzeugt. Das ist mehr als der gesamte CO2-Verbrauch von Kroatien. Ursache dafür sind die derzeit noch weitestgehend mit dem herkömmlichen Strommix betriebenen Rechenzentren und Knotenpunkte.

Wie sich der digitale Fußabdruck veringern lässt, darüber sprach Rezo mit RESET und heraus kam dabei dieses Video:   

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.