Ranking der deutschen Öko-Städte

Ranking der deutschen Öko-Städte

wiwo.de: Umweltschutz beginnt oft im Kleinen und jenseits globaler Klimakonferenzen. Der große WirtschaftsWoche-Städtetest sagt, welche deutschen Städte sich ökologische Sporen verdienen – und wo es den Umwelt- und Klimaschutz vor allem auf dem Papier und in Sonntagsreden gibt.

Lässt sich die Nachhaltigkeit eines Unternehmens in, sagen wir Stuttgart, objektiv messen – oder gar mit der eines Konkurrenten in, sagen wir Hamburg, vergleichen? Wohl kaum. Die gute Nachricht aber lautet: Mit Hilfe künstlicher Intelligenz kann man sich dem Thema zumindest annähern. Wissenschaftler der IW Consult GmbH in Köln haben jetzt exklusiv für die WirtschaftsWoche per „Webcrawling“ die Internetseiten von bundesweit rund 360.000 Unternehmen nach Schlüsselbegriffen und „Wortwolken“ durchforstet. Gesucht: alle Indizien, die auf einen nachhaltigen Fokus hindeuten, vor allem Leitbegriffe aus den Bereichen Recycling, Ressourceneffizienz, Klimaschutz und alternative Treibstoffe.

Lesen Sie auch:

Das erstaunliche Ergebnis: Legt man diese Methodik zugrunde, ist die lokale Wirtschaft in Osnabrück und Freiburg bundesweit am nachhaltigsten unterwegs. Hier liegt der Anteil der Unternehmen mit mindestens zwei Nachhaltigkeitsbegriffen bei 11,2 beziehungsweise 10,2 Prozent der gesamten Unternehmerschaft. Zum Vergleich: Beim Tabellenletzten Oberhausen sind es nur 5,2 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Sonderauswertung des großen Städtetests 2021 von WirtschaftsWoche, IW Consult und ImmoScout24. Die Studie analysiert alle 71 kreisfreien Städte in Deutschland ab 100.000 Einwohnern – und hat diesmal auch eine ganze Reihe von ökologischen Indikatoren untersucht. (Noch mehr Informationen und Analysen finden Sie im großen Städteranking der WirtschaftsWoche.)

Screenshot wiwo.de Ranking
Grafik: wiwo.de

Weiterlesen können Sie hier und finden zudem weitere Ranking-Grafiken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.