Rossberg und McCartney gemeinsam für „Meat Free Monday“

Rossberg und McCartney gemeinsam für „Meat Free Monday“
Nico Rosberg Foto: Wikimedia CC

Rossberg und McCartney gemeinsam für „Meat Free Monday“

Der Formel-1-Weltmeister und Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg arbeitet mit der Musikikone Paul McCartney und dessen Töchtern Mary und Stella zusammen, um die seit langem etablierte Meat Free Monday-Kampagne der Familie zu unterstützen.

In einem brandneuen Video feiern Paul und Nico die bisherigen Erfolge der Kampagne und laden ihre Fans ein, mitzumachen.

Aufbauend auf seinem kontinuierlichen Einsatz für mehr Nachhaltigkeit schließt sich Rosberg der Kampagne gemeinsam mit zwölf seiner engsten Partner und verbündeten Unternehmen an – darunter die Boston Consulting Group in Deutschland & Österreich, Sunreef Yachts, Lilium, Volocopter, Yello, Planetly, Nu Company, Vay, GREENTECH FESTIVAL, GREEN WINDOW AGENCY und Rosberg X Racing. Jedes der Unternehmen wird fortan seine Mitarbeiter, Kunden und Anhänger über die Vorteile der Reduzierung des globalen Fleischkonsums aufklären und die Teilnahme an der Initiative Meat Free Monday fördern, so Rosberg in einer Pressemeldung.

„Ein Tag pro Woche kann den Untersc hied ausmachen“

Die gemeinnützige Kampagne unter dem Motto „Ein Tag in der Woche kann einen großen Unterschied machen“ wurde 2009 von der Familie McCartney ins Leben gerufen, um auf die schädlichen Umweltauswirkungen von Tierhaltung und industrieller Fischerei aufmerksam zu machen. Zu den weiteren Unterstützern der Kampagne zählen Prominente aus Sport, Film und Musik wie Tom Hanks, Orlando Bloom, Alec Baldwin, Rita Wilson, Ellie Goulding und Ringo Starr. Seit seiner Einführung im Jahr 2009 hat Meat Free Monday mit Hunderten von Prominenten, Schulen, Universitäten, Restaurants und Unternehmen zusammengearbeitet, an nationale Regierungen appelliert und dazu beigetragen, das Leben von Tausenden auf der ganzen Welt gesünder, umweltbewusster und sozialer zu gestalten.

Lesen Sie auch:

Rosbergs Fokus als Unterstützer von Meat Free Monday wird es sein, Kooperationspartner und Unternehmen aus seinem Portfolio zu motivieren, die Kampagne mit ihren Mitarbeitern zu übernehmen, sowie die Botschaft an seine Millionen von Followern über seine eigenen Social-Media-Kanäle zu verbreiten. Rosberg ist an einer Reihe von nachhaltigkeitsorientierten Projekten und Unternehmen beteiligt, darunter das GREENTECH FESTIVAL sowie sein eigenes Rennteam Rosberg X Racing, welches in der elektrischen Extreme E-Serie antritt, um das Bewusstsein für den Klimawandel zu schärfen und positive Maßnahmen zu inspirieren.

Fleisch- und Fischkonsum reduzieren

Paul McCartney sagte in seiner Videobotschaft an Nico Rosberg: „Ich möchte Ihnen sehr dafür danken, dass Sie sich für Meat Free Monday engagieren. Mein Dank gilt auch allen anderen Unternehmen, die sich ebenfalls engagieren. Wie Sie wissen, ist es eine Kampagne, die wir seit einigen Jahren durchführen – ich und meine Töchter Mary und Stella. Wir möchten die Menschen ermutigen, an mindestens einem Tag in der Woche kein Fleisch zu essen. Vielen Dank an Sie und danke für alles, was Sie für die Umwelt tun – ich schätze das wirklich.“

Rosberg kommentierte: „Ich freue mich, zusammen mit der Familie McCartney der Initiative Meat Free Monday beizutreten. Als sie diese Kampagne im Jahr 2009 starteten, waren sie dem Rest der Welt in ihrem Verständnis für die Notwendigkeit, den Fleisch- und Fischkonsum zu reduzieren, weit voraus. Jetzt – im Jahr 2021- freue ich mich zu sehen, dass dieses Thema so viel Anklang gefunden hat, aber die Statistiken sind dennoch erschreckend und die Menge an Fleisch, die weltweit konsumiert wird, ist einfach zu viel. Daher freue ich mich, dieser Initiative beizutreten und alles in meiner Macht Stehende zu tun, um Unternehmen, mit denen ich zusammenarbeite, und Menschen in meinem Umfeld zu ermutigen, dies als Teil ihres Lebensstils zu übernehmen.“

pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.