Rund 3760 Tonnen Plastik auf dem Mittelmeer

Rund 3760 Tonnen Plastik auf dem Mittelmeer
Screenshot faz.net

Rund 3760 Tonnen Plastik an der Oberfläche des Mittelmeers

FAZ: Die globale Plastikproduktion ist seit den 1950er Jahren kontinuierlich gestiegen und hat in den letzten Jahren fast 300 Millionen Tonnen erreicht ( Plastics Europe, 2014 ). Einkaufstüten, Wasserflaschen, Styropor, Mikropartikel – allein an der Oberfläche des Mittelmeers treiben laut einer aktuellen Studie rund 3760 Tonnen Plastik. Es handele sich um eine „schockierende Menge“, schreiben Wissenschaftler des Griechischen Zentrums für Meeresforschung (HCMR) über ihre im Fachjournal „Frontiers in Marine Science“ vorgestellten Ergebnisse. Schockierend vor allem deshalb, weil abgesehen vom schwimmenden Plastik ein Gutteil des Materials auf den Meeresboden sinke.

Anhand eines neuen Berechnungsmodells haben die Wissenschaftler ermittelt, dass jährlich rund 17.600 Tonnen Plastik im Mittelmeer landen. Davon schwimmen 3760 Tonnen an der Oberfläche, rund 2800 Tonnen sinken auf den Meeresboden, der große Rest wird an Stränden angespült. Weltweit schwimmen den Forschern zufolge nach Schätzungen mehr als 250.000 Tonen Plastikmüll auf den Ozeanen. Weiterlesen…

Studie: „Modeling the Pathways and Accumulation Patterns of Micro- and Macro-Plastics in the Mediterranean

Mehr zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.