Überschwemmungen im Nordosten Brasiliens

Überschwemmungen im Nordosten Brasiliens
Foto: Manu Dias/GOVBA via Fotos Públicas

Überschwemmungen im Nordosten vertreiben Tausende aus ihren Häusern

poonal – Nachrichtenpool Laiteinamerika

Mehrere Ortschaften im nordöstlichen Bundesstaat Bahia sind aufgrund starker Regenfälle überflutet. Nach Angaben der Behörden des Bundesstaats wurde aufgrund der Stürme in 66 Gemeinden der Notstand ausgerufen. Mindestens 19 Gemeinden sind betroffen. Wie die Zivilschutzbehörde von Bahia (Sudec) mitteilten, wurden in den letzten 24 Stunden in den Städten Guaratinga, Itororó und Coaraci insgesamt 11.260 Menschen evakuiert, bereits Mitte Dezember waren 60 Notunterkünfte eingerichtet worden. 4.185 weitere Menschen mussten von den Behörden in Sicherheit gebracht werden. Die Zivilschutzbehörde spricht von mindestens 17 Menschen, die seit November bis heute im Zusammenhang mit den schweren Regenfällen ihr Leben verloren haben.

Straßensperrungen, Steinschläge und Erdrutsche

Angesichts der Notsituation im Bundesstaat Bahia hat sich die Bundesregierung mit lokalen Behörden und den Regierungen anderer Bundesstaaten des Landes zusammengeschlossen, um den Menschen in den überschwemmten Gebieten mit Personal und Equipment zu helfen. „Wir sind gut aufgestellt, um auf die schweren Regenfälle zu reagieren, die Bahia an Weihnachten heimgesucht haben. Es wird alles Notwendige getan, um den Opfern die nötige Unterstützung zukommen zu lassen“, vermeldete Bahias Gouverneur Rui Costa am Samstag. Wie die Behörden des Bundesstaates Bahia mitteilten, mussten aufgrund der Überschwemmungen 17 Straßen gesperrt werden. Es gab mehrere Erdrutsche und Steinschläge.

Überschwemmungen im Nordosten vertreiben Tausende aus ihren Häusern von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.