UNO: Welt verfehlt 2°C-Ziel

UNO: Welt verfehlt 2°C-Ziel
Screenshot: spiegel.de

UNO: Welt verfehlt 2°C-Ziel

spiegel.de: Die bisherigen Pläne der Mitgliedstaaten des Pariser Klimaabkommens reichen bei Weitem nicht aus, um die Ziele der Vereinbarung bis 2030 einzuhalten. Das Uno-Klimasekretariat verlangt Nachbesserungen.

2015 haben sich 196 Parteien im Pariser Klimaabkommen darauf geeinigt, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 bis zwei Grad im Vergleich zu der Zeit vor der Industrialisierung zu begrenzen. Dafür müssen massiv Treibhausgase eingespart werden. Doch die nationalen und internationalen Pläne zur Umsetzung lassen teils stark zu wünschen übrig, zeigt eine aktuelle Auswertung des Uno-Klimasekretariats.

Es hat 48 aktualisierte Klimapläne bewertet, die bis Ende 2020 von Vertragsstaaten des Abkommens eingereicht wurden. Auch das Vorhaben der Europäischen Union, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken, war darunter. Insgesamt deckt die Analyse Pläne aus 75 Staaten ab, die für 30 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich sind.

Lesen Sie auch:

Die Umsetzung dieser Ankündigungen würde die globalen Emissionen laut der Auswertung bis 2030 allerdings nur um ein Prozent gegenüber dem Jahr 2010 reduzieren. Zur Einordnung: Der Weltklimarat (IPCC) hat berechnet, dass für das 1,5-Grad-Ziel eine Reduktion der Emissionen um 45 Prozent nötig wäre, für das Zwei-Grad-Ziel müssten diese um 25 Prozent sinken. Noch haben allerdings nicht alle Staaten neue Pläne eingereicht.

»Dieser Bericht zeigt, dass das derzeitige Niveau der Klimabestrebungen weit von den Zielen des Pariser Klimaabkommens entfernt ist«, sagte Patricia Espinosa, Leiterin des Uno-Klimasekretariats. Sie forderte die Mitgliedstaaten zu ambitionierteren Vorhaben auf. Es brauche konkrete Pläne zur Abkehr von fossilen Brennstoffen. »Im Moment ist es, als würden wir mit verbundenen Augen in ein Minenfeld laufen.«… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.