Bio-Boom in der Pandemie

Bio-Boom in der Pandemie
Screenshot: zeit.de

Bio-Boom in der Pandemie

zeit.de: Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln steigt auch im Corona-Jahr weiter. Der Lockdown an Weihnachten und Silvester dürften den Bio-Boom sogar noch verstärken.

Die Pandemie hat den Wunsch nach gesunder Ernährung und Nachhaltigkeit noch einmal gestärkt. Die Folge: Der Markt für Bio-Lebensmittel boomt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Markforschungsunternehmens Nielsen. „Wir beobachten schon seit einiger Zeit, dass Bio-Produkte bei den Deutschen immer beliebter werden“, sagt Nielsen-Experte Enrico Krien. Dieses Jahr habe sich die Entwicklung noch mal merklich beschleunigt. „Die Corona-Pandemie hat für einen wahren Bio-Boom gesorgt“, so Krien. Das könnte auch an Vorrats- und Alternativkäufen liegen. Den Nielsen-Daten zufolge landeten rund 17 Prozent mehr Bio-Produkte in den Einkaufswagen der Verbraucher als im Vorjahreszeitraum.

Lesen Sie auch:

Aktuell sehe man beispielsweise bei Wurstwaren, Tiefkühlkost und Backwaren ein hohes Umsatzwachstum, so Krien. Der Trend hin zu mehr Bio ziehe sich aber durch nahezu alle Warengruppen. Milchprodukte und Trockenfertigprodukte werden demnach am meisten in Bio-Qualität gekauft.

Das kann auch Markus Mühleisen, Deutschland-Chef von Arla Foods bestätigen. Die schwedisch-dänische Molkereigenossenschaft ist gemessen an der verarbeiteten Milchmenge die weltweit viertgrößte Molkerei und der größte Bio-Milchproduzent der Welt. „Corona hat definitiv einen positiven Effekt auf Bio-Milchprodukte – von Joghurt bis zur Trinkmilch“, konstatiert Mühleisen. „Während der Corona-Pandemie haben wir, etwa im Frühjahr, eine deutlich erhöhte Nachfrage gesehen – da kam vorher selbst die Weihnachtszeit nicht ran“… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.