CO2-Fußabdruck und das grüne Gewissen

CO2-Fußabdruck und das grüne Gewissen
Grafik: Pixabay CC0

Das grüne Gewissen konsumiert mit

tagesschau: Einkaufen im Jahr 2021: Ein Klick und das neue T-Shirt ist im Warenkorb. Wohl nie war Onlineshopping so beliebt und so nötig wie aktuell. Der Einkauf übers Internet boomt, der Umsatz im deutschen Onlinehandel kletterte laut Bundesverband E-Commerce und Versandhandel im Pandemie-Jahre 2020 auf 83 Milliarden Euro und damit um knapp 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Praktisch ist der Kauf per Klick, doch für die Umwelt verheißt er oft nichts Gutes. 11,3 Tonnen CO2 ist der durchschnittlichen CO2-Fußabdruck, den jeder Einwohner Deutschlands pro Jahr hinterlässt. Das schwedische Fintech-Unternehmen Klarna bietet seinen Kundinnen und Kunden jetzt die Möglichkeit, beim Einkauf sofort zu sehen, was der eigene Konsum für die Umwelt bedeutet. Durch einen Zusatz in der App wird der individuelle CO2-Fußabdruck im Warenkorb angezeigt. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.