Der ewige Traum vom Grundeinkommen

Der ewige Traum vom Grundeinkommen
Screenshot: zeit.de

Der ewige Traum vom Grundeinkommen

zeit.de: Das bedingungslose Grundeinkommen könnte vieles zum Positiven wenden. Doch es wird eine Utopie bleiben. Unsere Gesellschaft ist nicht bereit für so viel Veränderung.

Timo Reuter beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen und hat sich als Buchautor damit auseinandergesetzt. Er hat Philosophie und Mathematik in Marburg und Frankfurt studiert und arbeitet als freier Journalist für verschiedene Medien.

Es könnte so einfach sein: 1.000 Euro, jeden Monat, ohne dass man etwas dafür tun muss. Alle Menschen würden vom Staat dafür bezahlt, dass sie am Leben sind.

Lesen Sie auch:

Für viele klingt das wie ein Traum. Unterstützt wird die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) schon seit 200 Jahren von Philosophen und Milliardärinnen, Wirtschafts- und Literaturnobelpreisträgern. In der Schweiz gab es vor ein paar Jahren sogar die erste Volksabstimmung über die Einführung eines BGE – mit immerhin 23 Prozent Zustimmung. Doch trotz aller Begeisterung wurde das Grundeinkommen bis auf einige Pilotprojekte wie kürzlich in Finnland bisher nirgendwo eingeführt. Für viele ist die Corona-Pandemie als größte Krise der letzten Jahrzehnte nun Anlass genug, den Traum endlich wahr zu machen.

Viele Menschen sind seit Beginn der Pandemie in Not geraten, Existenzangst und Unsicherheit greifen um sich. Die Krise hat Deutschland und die Welt fest im Griff. Das Grundeinkommen könnte Abhilfe schaffen. Sofort und für alle, ohne lästige Bürokratie. Das hat sich anscheinend herumgesprochen – sogar Papst Franziskus macht sich in seinem Ende 2020 erschienenen Buch für eine bedingungslose Pauschalzahlung an alle stark. Auch andere Kommentatoren sind plötzlich angetan: Er sei „nicht ohne Skepsis“, bekannte der Journalist Heribert Prantl in seiner Kolumne in der Süddeutschen Zeitung, doch „im Lichte der Corona-Krise gewinne ich Sympathie für ein Grundeinkommen“. Bereits im vergangenen Frühjahr wurde im Bundestag eine Petition eingereicht, die ein Pandemiegrundeinkommen forderte. Fast 180.000 Menschen haben unterschrieben. Verhilft die Corona-Krise dem Grundeinkommen nun also zum Durchbruch?… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.