Der Klimawandel kommt im deutschen Alltag an

Der Klimawandel kommt im deutschen Alltag an
Foto: Gerd Altmann / Pixabay CC0

Der Klimawandel kommt im deutschen Alltag an

Wirtschaftwoche: Die Welt hat sich durch die Erderwärmung bereits verändert; auch in Deutschland wird es auf allen Ebenen darum gehen, sich dem Klimawandel anzupassen. Das ist der Tenor des neuen Berichts des Weltklimarates IPCC. Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) will den 6. IPCC-Sachstandsbericht und die Folgerungen für die Bundespolitik am Montagnachmittag in Berlin vorstellen. Eine Lehre steht schon fest: Die Risiken für die Menschen nehmen zu und müssten auch in Deutschland zu einer Umstellung in der Land- und Forstwirtschaft, in der Stadtplanung oder im Gesundheitswesen führen. 

Nicht nur international zeigen sich bereits gravierende Auswirkungen der Erwärmung, folgt man dem IPCC. „Die Möglichkeiten der Natur für unser Überleben zu sorgen, ändern sich mit dem Klimawandel enorm – Hunger nimmt zu, Wasser wird knapp“, so Pörtner. Auch in Mitteleuropa. Menschenleben in Gefahr, Ernteverluste und Waldsterben – das sind bereits sichtbare Folgen in Deutschland. Einzelne Kommunen und Forschungseinrichtungen zeigen bereits, wie sich die Menschen in gewissem Ausmaß darauf einstellen können. Weiterlesen…

IPCC-Report, Februar 2022: Klimawandel 2022: Auswirkungen, Anpassung und Vulnerabilität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.