Design-Wettbewerb schützt das Mittelmeer

Design-Wettbewerb schützt das Mittelmeer
Foto: PixabayCC/PublicDomain

Design-Wettbewerb schützt das Mittelmeer

Die griechischen Sagen und die Götter des Olymps gehen auf eine Epoche lange vor unserer Zeitrechnung zurück. Dennoch haben sie die über 2.000 Jahre bis in die Gegenwart überlebt. Städte wie Delphi und Athen oder die ionischen Inseln vor der Westküste Griechenlands zählen seither zu den sagenumwobenen Schauplätzen der Geschichten. Die Tempelruinen wie das Parthenon auf der Akropolis erinnern uns zusammen mit Mythologie und Geschichtsschreibung an die Entstehung Europas, in dem wir heute leben.

Lesen Sie auch:

Woran merken wir in unserer modernen Gegenwart eigentlich, was an griechischer Antike wirklich in uns steckt? Das will ein Wettbewerb unter Studierenden und Auszubilden jetzt klären helfen. Der Reiseveranstalter DERTOUR lädt sie bis zum 01.Juli 2022 ein, die griechische Mythologie mit eigenen kreativen Ideen – ein Design oder eine Illustration – ins Hier und Jetzt zu holen. Die Teilnehmenden des Wettbewerbs sollen sich an dieser Frage orientieren und einen Ausschnitt aus der griechischen Mythologie künstlerisch neu interpretieren.

Spenden für den Schutz des Mittelmeers

Der Reiseveranstalter möchte mit dem Wettbewerb den Enthusiasmus der Kreativen honorieren. Deshalb spendet DERTOUR für jede Design-Idee 20 Euro an das Projekt „Schutz von Meeressäugern” an das Archipelagos Institute of Marine Conservation Griechenland.

Das Projekt „Aegean Marine Life Sanctuary“ auf Lipsi Island in Griechenland setzt sich für den Schutz und Erhalt von Meeressäugern ein. Delfine und andere Meerestiere, die aus der Gefangenschaft kommen, erhalten in diesem neuen und bisher einmaligen Meeresschutzgebiet eine lebensgerechte Haltung.

Jürgen Sulzbacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.