Deutschland stark vom Klimawandel betroffen

Deutschland stark vom Klimawandel betroffen
Screenshot: handelsblatt.de

Deutschland stark vom Klimawandel betroffen

handelsblatt.de: Deutschland liegt im Klima-Risiko-Index auf Platz 18. Grund dafür sind sich wiederholende Hitzewellen, Stürme und Hochwasser an der Donau und Elbe.

Unter Wetterextremen leiden vor allem Entwicklungsländer. Aber auch Industrienationen sind zunehmend vom Klimawandel betroffen. So gehört Deutschland – die vergangenen zwei Jahrzehnte betrachtend – zu den 20 meistbetroffenen Ländern weltweit. Das belegt der neue Klima-Risiko-Index der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch.

Der Index wird jährlich überarbeitet und zeigt sowohl für das Vorjahr als auch über die vergangenen 20 Jahre, wie stark Länder von Überschwemmungen, Stürmen, Hitzewellen oder Dürren betroffen sind. Als Basis dient unter anderem die Datenbank des Rückversicherers Munich Re. Bei der Bezifferung der Schäden wird die von Land zu Land unterschiedliche Kaufkraft berücksichtigt.

Lesen Sie auch:

Ab der Jahrtausendwende bis 2019 sind weltweit fast 480.000 Menschen durch mehr als 11.000 Extremwetterereignisse ums Leben gekommen. Die Sachschäden summierten sich in dieser Zeit auf 2,56 Billionen US-Dollar (ohne die Vereinigten Staaten). Zwischen 1999 und 2018 waren Schäden von 2,51 Billionen US-Dollar ermittelt worden.

In Deutschland gab es seit dem Jahr 2000 mehr als 10.700 Todesopfer und Schäden von 4,27 Milliarden Dollar. Damit landet Deutschland im Langfristindex auf Platz 18, vor allem wegen wiederholter Hitzewellen, Stürmen und Hochwassern an Donau und Elbe… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.