EEG: Klimaschutz geht anders

EEG: Klimaschutz geht anders
Foto: Pixabay CC0

EEG: Klimaschutz geht anders

Zeit: Das EEG, also das Erneuerbare-Energien-Gesetz, ist die wohl am meisten unterschätze Idee, die eine kleine Gruppe Bundestagsabgeordneter um den verstorbenen SPD Abgeordneten Herman Scheer je hatte. Das Gesetz sorgt dafür, dass Strom, der mithilfe von Windrädern, Solarpanels und Wasserkraft entsteht, besonders entlohnt und von den Energiekonzernen auch gegen deren Willen in die Netze eingespeist und zu den Verbrauchern gebracht werden muss. Die anfallenden Kosten werden auf die Stromkunden umgelegt.

Peter Altmaiers Wolkenkuckucksheim

Dummerweise wird nun aber ausgerechnet hierzulande die Idee des EEG gerade klein geschrumpft – und dass ausgerechnet von Peter Altmaier (CDU), der angeblich erst kürzlich sein Herz für die Klimapolitik entdeckt hat. Wie ernst es Altmaier mit dem Klimaschutz tatsächlich ist, wird sich an diesem Freitag zeigen. Dann nämlich wird sich der Bundestag in erster Lesung mit einer Reform des EEG befassen müssen, die im Wirtschaftsministerium geschrieben wurde. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.