Erstmals mehr Wind- als Kohlestrom erzeugt

Erstmals mehr Wind- als Kohlestrom erzeugt
Screnshot: zeit.de

Erstmals mehr Wind- als Kohlestrom erzeugt

zeit.de: Die Windkraft überholte im vergangenen Jahr die Kohle als wichtigsten Energieträger in Deutschland. Gut ein Viertel der Strommenge wurde durch Windräder erzeugt.

Im vergangenen Jahr ist erstmals mehr Strom aus Windenergie erzeugt und ins heimische Netz eingespeist worden als aus Kohlekraftwerken. Der Anteil der Windkraft am Energiemix lag bei 25,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit war erstmals ein erneuerbarer Energieträger auf dem ersten Platz bei der Stromproduktion.

Lesen Sie auch:

Insgesamt erreichten die Erneuerbaren einen bisherigen Höchstanteil von 47 Prozent – im Jahr 2019 waren es 42,3 Prozent. Die Anteile von Kohle und Kernenergie gingen zurück – auf 24,8 und 12,1 Prozent. Gaskraftwerke lieferten im vergangenen Jahr mit 13,6 Prozent mehr Strom als zuvor.

Da insbesondere im ersten Corona-Lockdown im Frühjahr die Nachfrage nach Strom sank, war die gesamte Stromerzeugung rückläufig. Ins heimische Netz wurden aufs Jahr gesehen 502,6 Milliarden Kilowattstunden eigenproduzierter Strom eingespeist und damit 5,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.