Klimawandel bekommt eigenes TV-Format

Klimawandel bekommt eigenes TV-Format
Screenshot: welt.de

Klimawandel bekommt eigenes TV-Format

welt.de: Der Klimawandel soll ein festes Sendeformat in Deutschland bekommen: RTL plant ab April regelmäßig über das Thema zu berichten. Zurück geht das auf eine Initiative, die eigentlich in Richtung der ARD zielte.

Die Erderwärmung bekommt nun ein eigenes TV-Format: Der Sender RTL kündigte am Dienstag an, ab April regelmäßig in Kooperation mit der Initiative „Klima vor acht“ über den Klimawandel berichten zu wollen. Ziel sei eine „fundierte und zugleich verständliche“ Berichterstattung über die Auswirkungen der Erderwärmung. Das neue Format soll im Umfeld der Nachrichtensendung „RTL Aktuell“ zu sehen sein.

Los gehe es mit dem internationalen „Earth Day“ am 22. April mit einem „Klima Update“. „Mit dem Klimawandel widmen wir uns einer der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit“, zitiert der Sender laut Mitteilung RTL-News-Geschäftsführer Stephan Schmitter. Leider ticke die Uhr immer schneller „und deswegen müssen wir noch mehr tun. Informieren und aufklären, die Bedrohungen noch stärker ins Bewusstsein rücken und Möglichkeiten aufzeigen, was wir alle gemeinsam für unsere Zukunft tun können.“

Lesen Sie auch:

„Klima vor acht“ ist eine Initiative aus ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich nach eigenen Angaben seit dem August 2020 für eine regelmäßige, verständliche und wissenschaftlich fundierte Klimaberichterstattung im deutschen Fernsehen einsetzt. Ziel sei ein „konstruktiver Journalismus“.

In einem offenen Brief an die ARD hatten die Aktivisten „fundierte und verständliche Klimaberichterstattung täglich zur besten Sendezeit“ gefordert. In Anspielung auf das ARD-Format „Börse vor acht“ schrieben sie: „Seit 20 Jahren produziert die ARD eine börsentägliche Nachrichtensendung zur Entwicklung an den Finanzmärkten. Eine Sendung, deren Inhalte und Präsentation derart spezifisch sind, dass sie kaum viele Menschen betreffen oder interessieren.“… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.