Wende mit Wind und Sonne

Wende mit Wind und Sonne
Foto: Pixabay CC0

Europa: Erstmals in Europa mehr grünen als fossilen Strom

Süddeutsche: Erstmals gab es in Europa mehr Strom aus erneuerbaren als aus fossilen Energiequellen. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die der britische Thinktank Ember und die deutsche Agora Energiewende an diesem Montag vorlegen. Erneuerbare Energien aus Wind, Solar, Wasserkraft oder Biomasse haben demnach im vergangenen Jahr 38 Prozent des europäischen Stroms geliefert, Kohle, Gas und Co. noch 37 Prozent.

Bürgerenergie: zentrale Säule der Energiewende

Seit fünf Jahren ermitteln die beiden Denkfabriken die Veränderungen im europäischen Strommix. Seitdem sei der Kohlestrom in der EU um fast 50 Prozent gefallen. Allein im Corona-Jahr 2020 erzeugten die Kohlekraftwerke 20 Prozent weniger, und das quer durch Europa. Ist das Ergebnis am Ende also nur ein Effekt der Pandemie? Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.