Wie sich Mikroplastik über die Luft verteilt

Wie sich Mikroplastik über die Luft verteilt
Screenshot: n-tv.de

Wie sich Mikroplastik über die Luft verteilt

ntv: Mikroplastik ist überall, auch in der Luft. US-Forscher der Utah State University in Logan haben die Partikel in der Atmosphäre nun untersucht und leiten daraus Ursprung, Verweildauer und bevorzugte Ablagerungsregionen ab. In den westlichen USA stammen demnach 84 Prozent des atmosphärischen Mikroplastiks aus dem Straßenverkehr, 11 Prozent aus dem Meer und 5 Prozent aus der Landwirtschaft. Dazu werteten sie 14 Monate lang Ablagerungen an elf Sammelstationen im Westen der USA aus. Bei der mikroskopischen Analyse konzentrierten sie sich auf Teilchen mit einem Durchmesser von 4 bis 250 Mikrometer (0,004 bis 0,25 Millimeter).

Insgesamt schätzen die Wissenschaftler, dass die Luft über der westlichen Hälfte der USA (westlich des 100. Längengrads) etwa 1000 Tonnen Mikroplastik enthält. Sie betonen jedoch, dass dies wohl nicht repräsentativ für andere Regionen sei. So sei etwa in Europa die Bevölkerungsdichte deutlich höher, und der Straßenbelag enthalte mehr Kunststoff. Andererseits haben die westlichen USA ein eher trockenes Klima, was das Aufwirbeln von Mikropartikeln begünstigt. Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.