Briten wollen beste EU-Klimaschützer werden

Briten wollen beste EU-Klimaschützer werden
Boris Johnson Screenshot: zeit.de

Briten wollen beste EU-Klimaschützer werden

zeit.de: Boris Johnson hat angekündigt, dass sein Land die Emissionen um mehr als zwei Drittel bis 2030 senken will. Es sei aber eine „globale Anstrengung“ notwendig, sagte er.

Die britische Regierung will die Treibhausgas-Emissionen ihres Landes bis 2030 um mehr als zwei Drittel reduzieren. Die Ankündigung kommt gut eine Woche vor der Onlineklimakonferenz zum fünften Jahrestag des Pariser Klimaabkommens. Bis 2030 sollen die Emissionen im Vergleich zum Niveau von 1990 um 68 Prozent gesenkt werden. Großbritannien wolle damit nach dem EU-Austritt seine globale Vorreiterrolle im Kampf gegen die Klimaerwärmung unter Beweis stellen, hieß es in einer Mitteilung der Regierung.

Lesen Sie auch:

Sein Land übernehme mit einem ehrgeizigen neuen Ziel die Führung, teilte Premierminister Boris Johnson mit. Großbritannien werde „schneller als jede andere große Volkswirtschaft“ handeln. Es sei aber eine „globale Anstrengung“ notwendig, sagte Johnson und rief die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, selbst „ambitionierte Pläne zur Reduzierung von Emissionen vorzulegen und sich Netto-Null-Ziele zu setzen“. Sein Land wolle bis 2050 CO2-Neutralität erreichen.

Johnson hatte im vergangenen Monat einen Plan für eine „grüne Industrielle Revolution“ vorgestellt, die ihm zufolge 250.000 Arbeitsplätze schaffen werde. Zu den Maßnahmen gehören die Abschaffung des Verkaufs von Benzin- und Dieselfahrzeugen und die Vervierfachung der Offshorewindenergie innerhalb eines Jahrzehnts… weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.